19. Januar 2016, 10:07

Wealth Cap legt bei Platzierungszahlen zu

Der Asset Manager Wealth Cap hat im vergangenen Jahr bei Privatanlegern und institutionellen Investoren 325 Millionen Euro ohne Agio eingeworben. Damit konnte das Vorjahresergebnis um rund 27 Prozent gesteigert werden (Vorjahr: 256 Millionen Euro).

Volz in Wealth Cap legt bei Platzierungszahlen zu

Gabriele Volz, Geschäftsführerin von Wealth Cap

In der Kernanlageklasse Immobilien Deutschland wurden 215 Millionen Euro platziert. Über 50 Millionen Euro konnten im Bereich der Zielfondslösungen für Privatkunden eingeworben werden, davon 40 Millionen Euro in dem Multi-Asset-Angebot Sachwerte Portfolio 2. Rund 15 Millionen Euro entfielen auf die Private-Equity-Zielfondslösungen im Buy-out-Segment.

Zunahme auch bei den Ausschüttungen

Die Ausschüttungen von über 453 Millionen Euro im Jahr 2015 verteilen sich auf acht unterschiedliche Assetklassen und konnten im Vergleich zum Vorjahr (216 Millionen Euro) ebenfalls deutlich gesteigert werden. Im Bereich Private Equity konnten die Ausschüttungen mit über 100 Millionen Euro sogar mehr als verdoppelt werden (Vorjahr: 50 Millionen Euro). (kb)

Foto: Wealth Cap


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Riester kann der richtige Schachzug sein

Die Riester-Rente ist ein streitbares Produkt. Sie aber pauschal abzustrafen ist unklug. Für viele Sparer bleibt sie ein sinnvoller Baustein für ihre Altersvorsorge. Gastbeitrag von Christoph Dittrich, Softfair Analyse.

mehr ...

Immobilien

Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW

Das Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 die Widerrufsbelehrung in einem Immobilien-Darlehensvertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

mehr ...

Investmentfonds

Die kleinen Perlen an der Wall Street

Dr. Christian Funke, Vorstand von Source For Alpha sprach mit Cash. über die Vorzüge von Blue-Chips und Nebenwerten an der Wall Street.

mehr ...

Berater

Erfolgreicher Finanzvertrieb braucht Führungsprinzipien

Mitarbeiter im Finanzvertrieb zu führen, ist eine komplexe Sache. Umso wichtiger ist es, dass die Führungskraft über ein solides Fundament verfügt, auf dem ihre Entscheidungen basiert. Der Experte für Führung im Vertrieb Andreas Buhr stellt zwei der wichtigsten Werte vor, für die Führungskräfte stehen sollten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Energiebranche legt Warnminute gegen EEG-Reform ein

Mehrere Tausend Beschäftigte aus Betrieben der erneuerbaren Energien haben sich am Mittwoch in Norddeutschland an einer Warnminute “5 vor 12” für die Energiewende beteiligt. 

mehr ...

Recht

BU: Keine Beraterhaftung bei Falschangaben

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Krefeld, kann die Vermittlerhaftung trotz fehlgeschlagener Umdeckung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ausgeschlossen sein (Urteil vom 17. Dezember 2015 – 3 O 29/15 – VertR-LS). Grund: Mitverschulden.

mehr ...