Anzeige
Anzeige
7. April 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

cash.life setzt auf Onlinemarketing

Rund 2,8 Millionen Verluste, Dividende gestrichen, Aktienkurs um 69 Prozent gefallen: Die Bilanz des Policenaufkäufers cash.life, Pullach, ist für 2007 alles andere als positiv ? um Kosten zu sparen, will der neu besetzte Vorstand unter anderem den Direktvertrieb stärken.

Trotz eines positiven Umfelds habe cash.life deutliche Marktanteilsverluste und sogar absolute Rückgänge gegenüber 2006 hinnehmen müssen, heißt es im Geschäftsbericht 2007. Nach einem Gewinn von 6,9 Millionen Euro in 2006 rutschte cash.life im vergangenen Jahr mit 4,2 Millionen Euro ins Minus.

Dafür nennt der erst seit Januar amtierende Vorstand Frank Alexander de Boer vor allem hausgemachte Gründe: Die Ankaufsstrategie, die auf Volumen, aufwändiges Marketing und Beziehungsmanagement bei professionellen Vermittlern gesetzt habe, sei verfehlt gewesen. Zudem habe sich das Unternehmen nicht ausreichend auf den mittlerweile etablierten Wettbewerb im Policenankauf eingestellt. Aber auch die derzeitige Krise auf den Finanzmärkten führe dazu, dass Investoren künftig höhere Policenrenditen einfordern werden.

Um das angeschlagene Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen, setzt de Boer auf das Internet als Vertriebskanal. Auch die Kaufkriterien für Policen wurden verschärft, indem untern anderem nur noch Verträge mit einem Rückkaufswert von mindestens 10.000 Euro angekauft werden (zuvor 5.000 Euro). Darüber hinaus wurde ein Viertel der Stellen abgebaut und das umfangreiche Konzernnetz verschlankt, was zu Einsparungen von sieben Millionen Euro führte. (hi)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Trump wird den Dax abwürgen

Kurz nach der Wahl von Donald Trump war die Reaktion überraschend positiv an der Wall Street. Insgesamt hofften viele Börsianer auf eine starke Konjunkturbelebung. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...