Anzeige
4. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo: Übernahmeangebot für Gesundheitskonzern

Die Ergo-Versicherungsgruppe, Düsseldorf, hat ihren Anteil an der MediClin, Offenburg, auf über 30 Prozent der Stimmrechte ausgebaut und unterbreitet den Aktionären des bundesweit tätigen Klinikbetreibers nun ein Übernahmeangebot in Höhe von 2,50 Euro je Aktie.

Der Angebotspreis bedeutet für Aktionäre eine 13,1-prozentige Prämie auf den gewichteten Drei-Monats-Kurs des Titels. Mit dem Überschreiten der 30 Prozent-Grenze wird die Abgabe eines Angebots zur Übernahme zu einem obligatorischen Akt nach dem Wertpapierübernahmegesetz. Ab dieser Schwelle unterstellt der Gesetzgeber dem betreffenden Großeigner, die Kontrolle über das Unternehmen erreicht zu haben.

Ergo ist bereits seit 1997 an der MediClin beteiligt und will diese nach dem Aufstocken der Anteile aktiver managen. Dr. Daniel von Borries, bei Ergo für die Kapitalanlagen zuständig, erklärt allerdings: ?Wir sehen die Beteiligung auch weiterhin als eine reine Finanzinvestition.? Als Berater fungiert bei der Transaktion die Metzler Corporate Finance, Rechtsberater für die Ergo ist Gleiss Lutz. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generationenberatung: Neun zentrale Bausteine

Das komplexe Themenfeld Generationenberatung erfordert viel Vorbereitung und ein gut funktionierendes Netzwerk des Beraters. Doch auf welche weiteren wichtigen Faktoren kommt es an?

Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: US-Notenbanker warnt vor Übertreibungen

Paul Rosengreen, Chef der Notenbank von Boston, hat davor gewarnt, dass der Markt für Gewerbeimmobilien mögliche wirtschaftliche Probleme verstärken könnte.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...