Anzeige
27. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Große Skepsis über die Zukunft des Gesundheitssystems

Der Anteil der Bundesbürger, die der Politik zutrauen, in Zukunft eine gute Gesundheitsversorgung sicherzustellen, ist innerhalb der letzten drei Jahre von 23 auf 16 Prozent gesunken. Zudem rechnen 82 Prozent mit steigenden Beiträgen in der Gesetzlichen Krankenkasse (GKV) und rund drei Viertel mit weiter erhöhten Zuzahlungen für Medikamente. Diese Ergebnisse liefert der aktuelle Gesundheitsreport, eine Studie, die das Institut für Demoskopie Allensbach mit Unterstützung der Bundesärztekammer im Auftrag des Wieslocher Finanzmaklers MLP erstellt hat.

Aktuell beurteilen über die Hälfte der Befragten (57 Prozent) die Leistungsfähigkeit des Systems allerdings noch als ?gut? oder ?sehr gut?, das sind indes bereits fünf Prozentpunkte weniger als vor einem Jahr und 23 Prozentpunkte weniger als 1994. 69 Prozent der Teilnehmer erwarten, dass es zunehmend zu einer Zwei-Klassengesellschaft in der medizinischen Versorgung kommt ? die Ärzte unter den Befragten gehen sogar zu 87 Prozent davon aus.

Fast die Hälfte der Bürger, die bereits etwas über den Gesundheitsfonds wissen, glauben, dass die Leistungen in der GKV im Zuge dieser Reform abnehmen werden. Momentan fühlt sich der Großteil der Befragten allerdings noch gut abgesichert: Unter den gesetzlich Versicherten tun dies 56 Prozent (2005: 60 Prozent), unter den privat Versicherten sind es 89 Prozent (2005: 87 Prozent). Angestiegen ist das Interesse an privaten Zusatztarifen, mittlerweile ziehen 44 Prozent der Befragten (weitere) Abschlüsse in Erwägung, 1997 waren es 23 Prozent, so die Studie.

?Die Ergebnisse zeigen jedes Jahr deutlicher, wie stark die Bürger das Vertrauen in das Gesundheitssystem verlieren?, kommentierte MLP-Chef Dr. Uwe Schroeder-Wildberg.

Befragt wurden im Rahmen der repräsentativen Umfrage 1.800 Bundesbürger und über 500 Ärzte. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...