Anzeige
8. Februar 2010, 15:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BMAS: Zahl der Riester-Verträge wächst um knapp drei Prozent

Die Zahl der Riester-Verträge ist im vierten Quartal weiter angestiegen. Über 360.000 Neuverträge zählt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Die Bürgerinnen und Bürger ließen sich nicht durch die Wirtschafts- und Finanzkrise davon abhalten, für ihren Ruhestand zusätzlich vorzusorgen, hieß es aus dem Ministerium.

Vertragsunterzeichnung-127x150 in BMAS: Zahl der Riester-Verträge wächst um knapp drei ProzentVon den insgesamt 362.000 Verträgen, die im letzten Quartal des Jahres 2009 abgeschlossen wurden, entfielen 167.000 auf Rentenversicherungen und 85.000 auf Riester-Fondssparpläne. Zudem wurden 78.000 Wohn-Riester-Verträge abgeschlossen, Banksparpläne hatten einen Anteil von 32.000 Verträgen.

Damit wurden per 31. Dezember 2009 insgesamt über 13 Millionen Verträge zur privaten Altersvorsorge  abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorquartal wächst die Zahl der Verträge um rund 2,7 Prozent.

Bundesministerin Ursula von der Leyen wertet die Zahlen als „gutes Signal“ auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, wie es in der Mitteilung des BMAS heißt. Sie wünsche sich einen weiter anhaltenden Boom beim Riestern. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Munich Re fordert mehr Anstrengungen des Bundes gegen Klimawandel

Die Klimaspezialisten beim weltgrößten Rückversicherer Munich Re halten nach dem neuerlichen Temperaturrekord im vergangenen Jahr größere Anstrengungen für notwendig, um die Erderwärmung zu begrenzen.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...