Anzeige
15. August 2011, 13:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Makler sehen Kapital-LV vor dem Aus

Viele Makler gehen davon aus, dass die anstehende Absenkung des Garantiezinses den Absatz fondsgebundener Versicherungen beflügeln wird. Als “nahezu unverkäuflich” werden indes Kapitallebensversicherungen gesehen. Welche Produkte derzeit im Trend liegen.

Über 70 Prozent der 300 vom Analysehaus Towers Watson im Auftrag der Deutscher-Ring-Tochter Maklermanagement im Rahmen der jährlichen Maklertrendstudie befragten Makler geht davon aus, dass die anstehende Rechnungszinsabsenkung von 2,25 auf 1,75 Prozent den Absatz fondsgebundener Versicherungen beleben wird.

Indes sagen 42 Prozent der Befragten, dass klassische Versicherungen, wie beispielsweise die Kapitallebensversicherung (Kapital-LV), bei einem Garantiezins von 1,75 Prozent “nahezu unverkäuflich” seien. Dass deshalb aber noch in diesem Jahr ein Schlussverkauf dieser Produkte stattfindet, erwarten nur 37 Prozent.

Hauptumsatzträger ist in diesem Jahr nach Ansicht der Makler die Berufsunfähigkeitsversicherung. 80 Prozent der Befragten wollen dieses Produkt in diesem Jahr schwerpunktmäßig verkaufen (siehe Grafik). Das sind deutlich mehr Makler als in 2010 (74 Prozent). Erst mit großem Abstand folgen ungeförderte Fondspolicen (47 Prozent) und fondsgebundene Riesterrenten (36 Prozent).

Weniger Neugeschäft werden die Makler nach eigenen Einschätzungen in der betrieblichen Altersvorsorge (27 Prozent) und bei Risikolebensversicherungen (25 Prozent) machen. Die klassischen Versicherungen landen indes weit hinten. Nur ein Prozent der Makler will Kapitallebensversicherungen in diesem Jahr schwerpunkmäßig verkaufen.

Neugeschaeft-2011-Maklermanagement-Studie in Umfrage: Makler sehen Kapital-LV vor dem Aus

Auch in einem Zeithorizont von drei bis fünf Jahren nennen 73 Prozent der Makler erneut die Berufsunfähigkeitsversicherung als Schwerpunkt ihrer Geschäftstätigkeit. Die ungeförderten Fondspolicen, im Neugeschäft 2011 auf Platz zwei, verlieren in der langfristigen Betrachtung an Bedeutung.

Sie werden von der privaten Pflegeversicherung verdrängt. 39 Prozent der befragten Makler sehen langfristig dieses Produkt weit vorne – im vergangenen Jahr waren es erst 30 Prozent.

Es folgen fondsgebundene Riesterrenten (39 Prozent), fondsgebundene Basisrenten und bAV-Produkte mit jeweils 30 Prozent. Erst dann kommt die ungeförderten Fondspolice mit 29 Prozent. (ks)

Foto: Shutterstock, Grafik: Maklermanagement

Anzeige

4 Kommentare

  1. Wir sehen die kapitalbildende Lebensversicherung bereits seit Langem vor dem Aus. Schließlich sind die Renditen im Keller, die Produkte unflexibel sowie mit hohen Kosten belastet. Denn wer kann heutzutage eine Zahlungsverpflichtung für mehr als 20 oder 30 Jahre eingehen?
    Doch die fondsgebundene Variante der Lebensversicherung ist nicht wirklich besser: die Kosten sind ebenfalls sehr hoch und die Zinsen nicht garantiert – meist ist ein Totalverlustrisiko inklusive. Rentabler sind Tagesgelder und zur Absicherung Risikolebensversicherungen.
    Man kann nur hoffen, dass es wirklich zu keiner Vertriebs-Rallye kommt und die Berater einen LV-Schlussverkauf inszenieren, um vor der Garantiezinsabsenkung noch einmal ordentlich LVs unter die Leute zu bringen. Denn nicht erst mit 1,75 Prozent liegt der Garantiezins unterhalb der Inflationsrate (aktuell: 2,4 Prozent), auch jetzt schon mit 2,25 Prozent.

    Kommentar von proConcept AG — 17. August 2011 @ 13:29

  2. […] Versicherungen ankurbeln wird. Was die Branche sonst noch denkt, zeigt die aktuelle …Umfrage: Makler sehen Kapital-LV vor dem Auscash-online.deStudie: Kein Schlussverkauf bei KapitallebensversicherungenDAS INVESTMENT.comKein […]

    Pingback von Garantiezins, Schlussverkauf und Maklertrends – procontra-online » Nachrichten — 16. August 2011 @ 01:11

  3. Das habe ich schon oft gesagt, das eine Kapital-LV Unsinn ist.
    Wenn dann eine reine LV und das Geld in Aktien oder Renten-/Aktienfonds etc. direkt anlegen.

    Und 1,75% ??
    Da sind die Dividenden von den DAX Unternehmen schon 3x so hoch… 😉

    Kommentar von Onassis — 15. August 2011 @ 22:16

  4. […] Versicherungen ankurbeln wird. Was die Branche sonst noch denkt, zeigt die aktuelle …Umfrage: Makler sehen Kapital-LV vor dem Auscash-online.deStudie: Kein Schlussverkauf bei KapitallebensversicherungenDAS INVESTMENT.comKein […]

    Pingback von Garantiezins, Schlussverkauf und Maklertrends – procontra-online | Hasen Chat Gesundheit — 15. August 2011 @ 16:07

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...