Anzeige
Anzeige
29. März 2012, 12:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo mit Wachstumspause in 2011

Die Ergo Versicherungsgruppe aus Düsseldorf hat im Geschäftsjahr 2011 ein Konzernergebnis von 349 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Rückgang von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die gesamten Beitragseinnahmen steigerte der Konzern nur leicht um 0,7 Prozent auf 20,3 Milliarden Euro.

Ergo-Hauptsitz in Düsseldorf

Ergo-Hauptsitz in Düsseldorf

„Neben der schwierigen Situation an den Kapitalmärkten hat uns die Diskussion über tatsächliches und vermeintliches Fehlverhalten einiges an Kraft abverlangt“, kommentiert Ergo-Chef Dr. Torsten Oletzky das Abschneiden des Konzerns. Wo immer Kritik am Unternehmen geübt wurde, habe man umfangreiche Untersuchungen durchgeführt und Fehler bereinigt, wo dies möglich war, ergänzt Oletzky. Zudem habe man Maßnahmen ergriffen, „damit solche Dinge zukünftig nicht wieder passieren.“ Die Umstrukturierungen im Vertrieb haben deutliche Spuren im Personalbestand hinterlassen: 15 Prozent der hauptberuflichen Vertreter verließen im vergangenen Jahr den Konzern (siehe Grafik).

„Angesichts der dramatischen Verwerfungen an den Kapitalmärkten können wir mit dem stabilen Ergebnis von 349 Millionen Euro zufrieden sein. Unser operatives Geschäft blieb 2011 erfreulich stabil“, sagt Ergo-Finanzvorstand Christoph Jurecka. Für das Geschäftsjahr 2012 strebe man ein Konzernergebnis von rund 400 Millionen Euro an.

Der deutliche Rückgang beim Kapitalanlageergebnis um 21,5 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro (2010: 5,2 Milliarden Euro) sei laut Ergo vor allem auf Abschreibungen auf den Bestand an griechischen Staatsanleihen zurückzuführen. Dagegen hätten sich Beteiligungsverkäufe und die Wertentwicklung der Zinsabsicherungsgeschäfte positiv ausgewirkt. Der Bestand an Kapitalanlagen zum Jahresende 2011 stieg um eine Milliarde Euro auf 117 Milliarden Euro. Dazu kamen nicht bilanzierte Bewertungsreserven von 4,9 Milliarden Euro (2010: 2,9 Milliarden Euro).

Seite 2: Lebengeschäft rückläufig, Gesundheitssparte im Plus

Ergo-Hauptsitz in Düsseldorf

Grafik und Foto: Ergo

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

“Schäden aus Arzt- oder Produkthaftung sind kostenintensiv”

Cash. sprach mit Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, über die Sensibilisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung und die Erfolgsquote vor Gericht beim passiven Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: “Maklern mehr Heimat bieten”

Am 28. März nahmen mehr als 4.800 Besucher an der elften Auflage der Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) der Münchener Fonds Finanz teil. Der Maklerpool stellte im Rahmen der Veranstaltung die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 vor und startete gleich zwei neue Projekte zur Bindung von Vermittlern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...