24. September 2013, 12:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer erzielen neuen Leistungsrekord

Die Gesamtleistung der deutschen Versicherer lag 2012 so hoch wie noch nie: Inklusive der erhöhten Rückstellungen zugunsten der Versicherten lag diese bei insgesamt 195 Milliarden Euro – ein Plus von 11,3 Prozent im Vergleich zu 2011, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit.

GDV: Versicherer erzielen neuen LeistungsrekordWie aus dem gestern in Berlin vorgestellten “Statistischen Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2013” hervorgeht, entfielen fast 60 Prozent der erbrachten Leistungen auf den Bereich der Lebensversicherung. Die Schaden- und Unfallversicherung sowie die Krankenversicherung liegen mit 22,7 Prozent beziehungsweise 20,2 Prozent des Leistungsvolumens in etwa gleichauf (siehe Grafik).

Fast 460 Millionen Versicherungsverträge existieren in Deutschland

Darüber hinaus existierten im vergangenen Jahr fast 460 Millionen Versicherungsverträge – zwei Drittel (65 Prozent) davon entfielen auf die Schaden- und Unfallversicherung. Der Kapitalanlagenbestand der deutschen Versicherungswirtschaft betrug 1,35 Billionen Euro. Mit einem Weltmarktanteil von 31 Prozent habe Deutschland darüber hinaus seine Position als weltweit führender Rückversicherungsstandort weiter gestärkt, berichtete der GDV.

Für die gesamte Branche – aufgegliedert nach Sparten und Zweigen – enthält das Taschenbuch neben Angaben zu den Versicherungsleistungen, der Anzahl der Verträge und den Kapitalanlagen beispielsweise auch Daten zur Entwicklung der Beiträge, zu den Versicherungsunternehmen, den Erwerbstätigen in der Versicherungswirtschaft oder dem Auslandsgeschäft der Branche. (lk)

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

GDV: Versicherer erzielen neuen Leistungsrekord

Der Großteil der Leistungen in 2012 wurde von den Lebensversicherern ausgezahlt.

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

Stockholm ist Shoppingcenter-Hotspot für Immobilieninvestoren

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist aufgrund ihres  Rufes als “sicherer Hafen” Europas beliebteste Location für Investments in Shopping Center. Das ergab eine aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Savills.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reederei Offen und DEVK steigen bei Marenave ein

Die Marenave Schiffahrts AG hat eine Investorenvereinbarung mit der CPO Investments GmbH & Co. KG aus der Gruppe des Hamburger Reeders Claus-Peter Offen sowie der DEVK Allgemeine Versicherungs-AG abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...