6. Februar 2013, 12:34

Ergo Direkt startet “Pflege-Bahr”-Abschluss per Handy

Der Fürther Direktversicherer Ergo Direkt bietet ab sofort einen “Pflege-Bahr“-Tarif an. Die Zusatzversicherung heißt “Förder-Pflege-Schutz” und könne ab dem 12. Februar auch über das Handy abgeschlossen werden, teilt das Unternehmen mit.

Peter M. Endres, Ergo Direkt

Peter M. Endres, Ergo Direkt

Für den mobilen Abschluss muss der sogenannte QR-Code fotografiert und der Vertrag über die mobile Website bestätigt werden. Ziel sei es, jüngeren Kunden einen einfachen Zugang zum Produkt zu ermöglichen, begründet Ergo-Direkt-Chef Peter M. Endres: “Natürlich denkt man in jungen Jahren nicht gern an das Thema Pflege – doch je früher eine solche Versicherung abgeschlossen wird, umso günstiger ist es.”

Für zehn Euro gibt es 780 Euro Rente

Bei einem Einstiegsalter von 40 Jahren beträgt die Leistung bei Pflegebedürftigkeit in der Pflegestufe III rund 780 Euro im Monat. Der Kunde muss dafür zehn Euro Beitrag zahlen. Zusätzlich sind entsprechend den gesetzlichen Vorgaben die Leistungen in den Pflegestufen II, I sowie “0″ (zum Beispiel Demenz) vorgesehen.

Sofortige Leistung nach Unfall

Versichern kann sich jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat und gesetzlich oder privat pflegeversichert ist. Bereits pflegebedürftige Personen können den Tarif nicht abschließen. Die Leistungen aus dem Pflegemonatsgeld stehen ab einer Wartezeit von fünf Jahren zur Verfügung. Sollte Pflegebedürftigkeit durch einen Unfall eintreten, erhalte der Kunde die Leistung sofort, erklärt der Versicherer.

Sobald die Pflegebedürftigkeit festgestellt ist, erfolge die Zahlung ohne Kostennachweis und einkommensteuerfrei. Der Schutz gilt europaweit und leistet, wenn der Kunde zu Hause (zum Beispiel durch einen Angehörigen) oder in einem Heim betreut wird. Die Aufnahme ist garantiert und es werden keine Gesundheitsfragen gestellt. Eine Vertragskündigung ist monatllich möglich. (lk)

Foto: Ergo Direkt Versicherungen


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Versicherungen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

01/2015

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Rentenfonds – Cyber-Policen – Secondhand-Fonds – Metropolen im Immobilien-Check – Vertrieb 2015

Ab dem 11. Dezember im Handel.

12/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – Kinderpolicen – Wohntrends – Leads – Besteuerung von Fonds

1 Kommentar

  1. 10 Jahre Stornohaftung? Da hätte ich als Versicherungsvermittler ja das finanzielle Risiko von 10 Jahren zu tragen. Gibt es Alternativen?

    Kommentar von Artur — 21. Dezember 2014 @ 12:37

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Ex-Swiss-Life-Manager leitet Serviceunternehmen für Vertriebe

Matthias Jacobi (49) wird zum 1. Januar 2015 Vorstand der Prof IT Konzept AG. Mit Beendigung seines Vertrages zum 31. Dezember 2014 übernimmt der ausscheidende CMO der Swiss Life AG – Niederlassung für Deutschland ‐ die operative Verantwortung für das neu gegründete Serviceunternehmen für Vertriebsgesellschaften mit dem Namen Prof IT Konzept AG.

mehr ...

Immobilien

Comdirect: Anteil der Mieter in Deutschland rückläufig

Im Vergleich zum Oktober ging der Anteil an Mietern von 45 Prozent auf 41 Prozent zurück, während die Zahl der Eigentümer im gleichen Zeitraum von 54 auf 57 Prozent anstieg. Dies zeigt der aktuelle Comdirect Stimmungsindex Baufinanzierung, der im Dezember mit 113,8 Punkten sein Allzeithoch erreichte. 

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AWM: Dax Ende 2015 bei 10.400 Punkten

Aktien sollen sich auch 2015 lukrativ entwickeln. Dr. Asoka Wöhrmann, Chief Investment Officer der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) in Frankfurt, erwartet, dass etwa der Dax rund sieben Prozent Rendite bringen wird.

mehr ...

Berater

Droht die “Nahles-Betriebsrente” ?

Bei einer Reform der Betriebsrente sollten die Chancen einer dringend notwendigen Weiterentwicklung genutzt werden. Eine Katastrophe wäre die Umsetzung der jetzigen Vorlage für Versicherer, die mit der Direktversicherung in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) noch einen der wenigen Wachstumsmärkte haben.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

IVG-Chef: Kein Verkauf der Institutional Funds

Ralf Jung, CEO der IVG Immobilien AG, hat auf der Hauptversammlung des Unternehmens Marktgerüchte um einen geplanten Verkauf der IVG Institutional Funds GmbH dementiert. “Die IVG Institutional Funds GmbH bleibt eine Beteiligung der IVG Immobilien AG”, stellte Jung klar. Das Ergebnis der Prüfung der strategischen Optionen sei eindeutig ausgefallen.

mehr ...

Recht

Zweitmarktfonds: Wer leistet bei Rückforderungen?

Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Zacher zur Frage, ob im Fall einer Rückforderung von Ausschüttungen der neue Anteilseigner oder der Vorbesitzer die Rückzahlung zu leisten hat.

mehr ...