Anzeige
Anzeige
10. März 2015, 12:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz-Leben-Chef Faulhaber: “Garantiezins nicht kaufentscheidend”

Der Versicherer Allianz Leben verzeichnete im Februar den 100.000sten Abschluss für sein im Juli 2013 gestartetes Vorsorgekonzept “Perspektive”. Die klassische Lebensversicherung mit Garantiezins hält Allianz-Leben-Chef Markus Faulhaber für nicht mehr so relevant.

Allianz-Leben-Chef Faulhaber: Garantiezins nicht kaufentscheidend

Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, ist davon überzeugt, dass Perspektive die Kundenbedürfnisse treffe.

“Werthaltige Garantien sind für die Menschen bei der Altersvorsorge wichtig, aber nicht unbedingt in Form eines Garantiezinses. Dieser ist nicht kaufentscheidend”, erklärte Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, in einer Mitteilung des Unternehmens.

Bereits jeder dritte Kunde erhält einen Perspektive-Vertrag

Faulhaber setzt stattdessen darauf, dass die Nachfrage nach Perspektive, dem hauseigenen Alternativprodukt zur “Klassik”, weiter anhält. Das Konzept treffe die Kundenbedürfnisse, so Faulhaber. Perspektive verspricht den Kunden den Erhalt der eingezahlten Beiträge sowie eine lebenslange Mindestrente, deren Höhe allerdings erst zum Vertragsende feststeht. Im Gegenzug sollen Kunden von höheren Rendite-Chancen profitieren.

Im vergangenen Jahr verkauften Allianz-Vermittler das Produkt bereits an jeden dritten Kunden, berichtet der Versicherer. Im Oktober und November entschieden sich demnach rund 8.000 und im Dezember sogar mehr als 11.000 Kunden für Perspektive – so viele wie noch nie.

Allianz hofft auf Überführung des Perspektive-Trends in die bAV

Die Nachfrage nach Perspektiv sei unverändert hoch und komme auch 2015 gut bei den Kunden an, betont Faulhaber. Der Vorstandsvorsitzende der Allianz Leben erwartet, dass sich diese Entwicklung auch auf die betriebliche Altersversorgung (bAV) übertragen lässt. Der Trend zu höheren Renditechancen bei gleichzeitig werthaltigen Garantien sei “unübersehbar”, so Faulhaber.

Laut Allianz handelte es sich bei knapp jedem vierten Abschluss im bAV-Neugeschäft des zweiten Halbjahrs 2014 um einen Perspektive-Vertrag. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag dieser Anteil erst bei zwölf Prozent. (lk)

Foto: Allianz

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Generali bringt neuen Telematiktarif

Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility einen neuen Telematiktarif auf den Markt gebracht Die Cosmosdirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

Der Vorstandschef des Wiesbadener Gewerbeimmobilienfinanzierers Aareal Bank, Hermann Merkens, warnt erneut vor Übertreibungen auf dem deutschen Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

US-Notenbank treibt Rohstoffpreise

Zuletzt gewannen die Rohstoffe wieder deutlich an Boden. Damit setzt sich die überwiegend positive Entwicklung in diesem Jahr fort.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 15. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...