Anzeige
Anzeige
9. April 2015, 11:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berufsethos in der Versicherungswirtschaft: Führungskräfte in Bringschuld

Damit der Kulturwandel in der Versicherungswirtschaft gelingt, ist die Unterstützung der Top-Führungsebene entscheidend. Zu diesem Ergebnis kommen zwei aktuelle Studien zu dem Thema. Demnach sei die Bestrafung von Fehlverhalten die am wenigsten geeignete Strategie, um ethisches Verhalten zu verstärken.

Berufsethik

Die Top-Führungsebene der Versicherungswirtschaft hat eine ethische und moralische Vorreiterstellung inne.

Im Rahmen der Studie, durchgeführt von dem US-Forschungs- und Weiterbildungsinstitut “The Institutes” in Kooperation mit der US-Gesellschaft zugelassener Underwriter “CPCU”, wurden 3.000 in der Versicherungsbranche tätige Beschäftigte nach dem wichtigsten Faktor für die Sicherstellung von ethischem Verhalten in der Versicherungswirtschaft befragt.

Berufsethik: Vorleben von Werten zentral

Über 40 Prozent der Studienteilnehmer sind der Meinung, dass das Vorleben von Werten und die Unterstützung der Top-Führungsebene der Schlüssel zu einem nachhaltigen Kulturwandel in der Versicherungsbranche seien.

Immerhin noch 38 Prozent der befragten Branchenakteure waren der Meinung, dass die Integration von gewünschten Werten in die Unternehmensziele ein zentraler Faktor sei. Demhingegen wurde die Bestrafung von Fehlverhalten nur von acht Prozent als Schlüsselfaktor genannt.

Die amerikanische Analyse deckt sich mit den Ergebnissen einer deutschen Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhousecoopers. Die Studienmacher der Wirtschaftsberatung hatten sechs Fragen formuliert, die sich eine Organisation stellen sollte, um einen nachhaltigen Kulturwandel durchzusetzen.

Top-Führungsebene in der Pflicht

Unter anderem wurden auch hier die Aspekte der vorgelebten Werte (Inwieweit lebt unsere Führungsebene unsere Werte vor?) und der Zielorientierung (Hat unser Unternehmen klare und überzeugende Visionen und Werte?) als zentrale Hebel eines Kulturwandels ausgemacht.

Peter L. Miller, CEO von “The Institutes” resümiert das Studienergebnis folgendermaßen: “Die Branchenakteure senden eine eindeutige Botschaft, dass die Top-Führungsebene der Versicherungswirtschaft eine ethische und moralische Vorreiterstellung innehat. Versicherungsmanager sollten nicht nur kommunizieren, dass ethische Leitlinien von hoher Wichtigkeit sind, sondern müssen dieses Ideal auch tagtäglich vorleben”. (nl)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...