Anzeige
Anzeige
23. April 2015, 15:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Absatzplus bei BU und bAV

Im ersten Quartal hat sich der Absatz im Firmenkundengeschäft insbesondere in der Sparte betriebliche Altersversorgung (bAV) positiv entwickelt, so eine aktuelle Makler-Befragung. Bei den Privatkunden verzeichneten demnach die Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) den größten Anstieg.

Makler-Studie: Mehr Absatz bei BU und bAV

Im ersten Quartal 2015 haben sich laut Makler-Absatzbarometer insbesondere die Sparten BU und bAV positiv entwickelt.

Die Absatzentwicklung im Firmenkundengeschäft im ersten Quartal 2015 liegt demnach mit 63 Indexpunkten (Wertebereich von 0-100, Expansionsschwelle = 50) auf dem bisher höchsten Niveau (4. Quartal 2014: 57 Indexpunkte). Für das “Makler-Absatzbarometer” hat das Kölner Marktforschungsunternehmen You Gov im März 2015 bundesweit 206 unabhängige Finanz- und Versicherungsvermittler befragt.

Nach Sparten betrachtet hat sich laut Makler-Absatzbarometer der Bereich Kredit am stärksten verändert: Hier verzeichnet die Absatzentwicklung im ersten Quartal 2015 ein Minus von acht Indexpunkten. Den stärksten Zuwachs habe mit einem Plus von fünf Indexpunkten die bAV-Sparte erzielt.

BU-Absatz im Privatkundengeschäft steigt

Die Absatzentwicklung im Privatkundengeschäft liegt nach dem Anstieg im Vorjahr auch im ersten Quartal 2015 konstant bei 59 Indexpunkten (4. Quartal 2014: 59 Indexpunkte). Gestiegen ist laut You Gov insbesondere der Absatz in der BU. Rentenversicherungen wurden indes weniger nachgefragt.

“Die Auswirkungen der Kapitalmarktentwicklung auf die Assekuranz spiegeln sich in den aktuellen Quartalsergebnissen wider. Der Vertrieb von immer unattraktiver werdenden Leben- und Rentenprodukten wird stark gekürzt, stattdessen richtet sich der Fokus verstärkt auf den Vertrieb von Kompositversicherungen”,  kommentiert Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung bei You Gov. (jb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Das sind auch genau die zwei Produkte die in Zukunft noch viel häufiger abgeschlossen werden. Beides ist sinnvoll und die Lebensversicherungsgesellschaften sollten sich auf die beiden konzentrieren und nicht weiter LV’s verkaufen die keiner braucht

    Kommentar von Jan Lanc — 25. April 2015 @ 10:58

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Haseloff fordert Rentenangleichung statt Steuersenkung

Vor möglichen Steuersenkungen sollte nach Ansicht von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) eine Ost-West-Angleichung der Renten Vorrang haben.

mehr ...

Immobilien

Wachstumsmarkt Flexibles Wohnen

Die Flexibilität im Privat- und Berufsleben nimmt zu, darauf muss sich auch der Wohnungsmarkt einstellen. Jones Lang LaSalle (JLL) hat in Kooperation mit Berlinovo einen passenden Report zum Thema temporäres Wohnen in Berlin veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Mit guten Taten mehr Geld verdienen

Noch glauben viele Anleger, dass nachhaltiges Investieren die Rendite schmälert. Dies ist aber mitnichten der Fall. Vielmehr sind SRI-Themen (Socially Responsible Investing) absolut zukunftsträchtig und ermöglichen jedem Anleger große Renditechancen.

mehr ...

Berater

“Ein gutes Family Office schließt eine Vielzahl an Dienstleistungslücken”

Dr. Jörg Liesner und Eric M. Balzer, geschäftsführende Gesellschafter des Hamburger Family Offices Liesner & Co., haben mit Cash. über die Besonderheiten der Family-Office-Dienstleistung gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...