Anzeige
Anzeige
9. Februar 2015, 16:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die verbraucherfreundlichsten Direkt- und Multi-Channel-Versicherer

In einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Servicevalue wurde die Verbraucherfreundlichkeit von Direkt- und Multi-Channel-Versicherern überprüft. Jeweils drei Gesellschaften überzeugten mit einem “Sehr gut”.

Verbraucherfreundlichkeit

In der Sparte Direktversicherer überzeugte die HUK24 ihre Kunden während bei den Multi-Channel-Versicherern die ADAC Versicherung die Nase vorn hatte.

In der Sparte Direktversicherer konnte sich die HUK24 den ersten Platz im Ranking sichern. Auf Platz zwei folgt die Cosmos Direkt und nur knapp dahinter die Sparkassen Direktversicherung.

HUK24 und ADAC Versicherung vorn

Bei den Multi-Channel-Versicherern landete die ADAC Versicherung auf dem vordersten Rang, gefolgt von der Allianz auf dem zweiten und der Axa auf dem dritten Platz.

Die Verbraucherfreundlichkeit der Unternehmen wurde auf Basis des Verbraucherfreundlichkeits-Index (VFI) untersucht.

Verbraucherfreundlichkeit

Quelle: Servicevalue

Die Studienteilnehmer wurden gebeten, aus eigener Erfahrung der letzten zwölf Monate die “Verbraucherfreundlichkeit” von ihnen in einer Auswahlliste vorliegenden Unternehmen zu bewerten.

Die Antwortmöglichkeiten reichten von “sehr verbraucherfreundlich” bis “nicht verbraucherfreundlich”.

Verbraucherfreundlichkeit

Quelle: Servicevalue

Im Rahmen der Auswertung wurde den Studienautoren zufolge jedem Unternehmen ein individueller VFI zugewiesen. Dieser sei aus dem indizierten Mittelwert aller Antworten ermittelt worden. Ein VFI von 100 hieße demnach, dass alle Befragten das Unternehmen für sehr verbraucherfreundlich erachteten, ein VFI von 0 hingegen besage das Gegenteil.

Die bewerteten Unternehmen haben laut der Studienautoren keine Kundenadressen beigesteuert und wurden in keinster Weise an der Untersuchung beteiligt. Je Unternehmen seien grundsätzlich mindestens 300 Kundenstimmen eingeholt worden. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...