12. Mai 2015, 12:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

W&W startet mit Gewinnplus ins Jahr 2015

Der Stuttgarter Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) ist dank eines starken Neugeschäfts und seines Sparkurses mit einem Gewinnplus ins Jahr 2015 gestartet. Unterm Strich verdiente das Unternehmen in den ersten drei Monaten 54,7 Millionen Euro nach 54,2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie W&W am Dienstag mitteilte.

W&W startet mit Gewinnplus ins Jahr 2015

W&W-Standort am Feuersee in Stuttgart.

Damit lag der Konzern, zu dem auch die Bausparkasse Wüstenrot und die Württembergische Leben gehören, über seinem Planwert. Ende März hatte W&W angekündigt, dass der Gewinn in diesem Jahr unter anderem wegen weiterer Investitionen mit 200 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert liegen wird. Zuletzt hatte W&W Stellen gestrichen und sich gesund gespart.

Uneinheitliches Versicherungsgeschäft 

Im ersten Quartal habe das Neugeschäft in der Bausparkasse Wüstenrot sich rückläufig entwickelt. Das Baufinanzierungsgeschäft sei aber sehr erfreulich verlaufen. Im Versicherungsgeschäft entwickelten sich die Personenversicherungen rückläufig. Schaden- und Unfall nahmen dagegen zu.

Quelle: dpa-AFX und Cash.

Foto: W&W

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

Stockholm ist Shoppingcenter-Hotspot für Immobilieninvestoren

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist aufgrund ihres  Rufes als “sicherer Hafen” Europas beliebteste Location für Investments in Shopping Center. Das ergab eine aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Savills.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG aus Leipzig hat das etwa 47.000 Quadratmeter große Multi-Tenant-Objekt „Union Center“ im Zentrum Saarbrückens erworben – schon die vierte Transaktion innerhalb von nur drei Wochen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...