Anzeige
Anzeige
19. März 2015, 13:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zusatzversicherungen: Aus dem Schatten getreten

Das Geschäft mit Zusatzversicherungen hat sich zuletzt besser entwickelt als der Vertrieb von Krankenvollversicherungen – vor allem die geförderte Pflegeabsicherung hat dazu beigetragen.

Zusatzversicherungen

Christian Hildenbrand, Towers Watson: “Das Neugeschäft ist weiterhin auf einem
gutem Niveau.”

Jeder fünfte Euro, den die privaten Krankenversicherer (PKV) in Deutschland im Jahr 2013 einnahmen, stammte aus dem Verkauf von Zusatzversicherungen (20,6 Prozent).

Zwar verkörpert die Krankheitsvollversicherung mit einen Anteil von 71,7 Prozent nach wie vor die Cash-Cow der Branche, doch das Krankenzusatzgeschäft tritt zunehmend selbstbewusst aus dem schmaler werdenden Schatten des großen Umsatzbringers hervor.

Stabile Entwicklung des Segments

Zwar ließ das Neugeschäft 2013 im Bereich Krankenzusatzversicherungen etwas nach, es entwickelte sich aber immer noch besser als das Neugeschäft mit den Volltarifen.

Christian Hildenbrand, Experte von der Unternehmensberatung Towers Watson, führt die stabile Entwicklung des Segments vor allem auf einen Faktor zurück: “Aufgrund des starken Neugeschäfts in der Zusatzversicherung in den zurückliegenden Jahren war bereits 2013 ein leichter Rückgang zu beobachten. Gestützt wurde das Neugeschäft aber noch durch die geförderte Pflegeversicherung – den Pflege-Bahr.“

Zusätzliche private Pflegeabsicherung unerlässlich

Auf diese wichtige Stütze möchte auch Udo Drexler, Geschäftsführer der CMS Consal MaklerService GmbH, nicht verzichten. Sein Unternehmen vertreibt unter anderem Pflege-Bahr-Tarife der Consal-Töchter Bayerische Beamtenkrankenkasse und Union Krankenversicherung.

Seite zwei: Gemischtes Bild des Marktes

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Das wird zu niedrigeren Versicherungsprämien führen”

Martin Wehner, Leiter Private Kfz-Versicherung bei der Allianz Versicherungs-AG, sagt wie sich das autonome Fahren auf Versicherungsprämien, Haftung und Wettbewerb auswirken könnte.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank betont Stärke

Die gewaltigen Probleme der Deutschen Bank alarmieren Börse und Politik. Feilen Bundesregierung und Finanzaufseher bereits an einem Rettungsplan für den Fall einer bedrohlichen Schieflage des größten deutschen Geldhauses? “Diese Meldung ist falsch. Die Bundesregierung bereitet keine Rettungspläne vor”, stellte das Finanzministerium am Mittwoch klar.

mehr ...

Berater

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...