Die bekanntesten PKV-Anbieter

Im Rahmen der Studie wollte Statista von den Befragten auch wissen, welche privaten Krankenversicherungen für sie in Frage kommen würde. Auch hier können sich die PKV-Anbieter Allianz (21 Prozent), Axa (15 Prozent) und Huk-Coburg (15 Prozent) an die Spitze setzen.

Den dritten Platz belegen die Versicherer Debeka und Ergo mit jeweils zwölf Prozent. DEVK und DKV teilen sich den vierten Rang (zehn Prozent). Auf dem fünften Platz liegen R+V und Signal (jeweils neun Prozent), gefolgt vom Versicherer Barmenia (acht Prozent).

Nur sieben Prozent der Befragten würden sich demnach bei den PKV-Anbietern Arag, Generali, Gothaer, Hanse Merkur, Provinzial und Sparkassen Versicherung versichern, die damit den siebten Rang belegen.

PKV Anbieter Statista
Quelle: Statista

HDI (sechs Prozent) nimmt den achten Platz ein, gefolgt von Central, Continentale, Versicherungskammer Bayern und Zurich mit jeweils fünf Prozent. Den letzten Rang der Top Ten teilen sich die Versicherer Alte Leipziger Hallesche, Deutscher Ring, LVM und Nürnberger mit jeweils vier Prozent.

Auf noch weniger Interesse stoßen Mannheimer und VGH (jeweils drei Prozent). Die Schlusslichter sind Concordia, Itzehoer und Universa, die als Versicherer nur für jeweils zwei Prozent der Betragten in Frage kommen. 37 Prozent der Befragten gaben der Studie zufolge an, dass sie keinen der 31 PKV-Anbieter wählen würden.

84 Prozent der Umfrage-Teilnehmer sind gesetzlich krankenversichert. Insgesamt 92 Prozent der gesetzlich Versicherten geben an, mit ihrer Krankenkasse sehr beziehungsweise eher zufrieden zu sein. (jb)

 

Mehr Beiträge zum Thema:

PKV: Die fairsten Anbieter

Die besten PKV-Tarife mit Heilpraktiker-Leistungen

Map-Report: Private Krankenversicherer reduzieren Bestandsabrieb

GKV: Die Top-Kassen für Sparfüchse und Anspruchsvolle

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel