Immac platziert weiteren Spezial-AIF „binnen kürzester Zeit“

Außenaufnahme des Immac Seniorenhaus Zell
Foto: Seniorenhaus Zell
Eingangsbereich und Front des Seniorenhaus Zell am See.

Noch vor dem Jahresende 2021 hat die Immac Immobilienfonds GmbH die Platzierung des Spezial-AIF „Immac Sozialimmobilien 110. Renditefonds GmbH & Co. geschlossene Investmentkommanditgesellschaft“ abgeschlossen.

Das eingeworbene Kapital beträgt rund 6,7 Millionen Euro, teilt Immac jetzt mit. Das Investitionsvolumen liegt bei gesamt 13,89 Millionen Euro.

Der geschlossene Spezial Alternative Investmentfonds (AIF) mit einer Laufzeit von 20 Jahren wurde für semiprofessionelle und professionelle Anleger mit einer Mindestanlagesumme von 200.000,00 Euro emittiert. Er investiert in die Altenpflegeeinrichtung „Seniorenhaus Zell“ in Bayern mit zukünftig 130 Pflegeplätzen, davon 86 in Einzel- und 44 in Doppelzimmern. Als Pächter fungiert die Careciano-Gruppe.

Erneut sei es dem Unternehmen gelungen, einen Spezial-AIF binnen kürzester Zeit vollständig zu platzieren, heißt es in der Mitteilung. Das Objekt hatte Immac erst im Juli 2021 erworben und somit sehr zügig den entsprechenden Fonds konzipiert und diesen platziert. „Die Immac Spezial-AIF sind inzwischen fester Bestandteil der Vermögensallokation von institutionellen Investoren geworden“, so Florian M. Bormann, Geschäftsführer der Immac Immobilienfonds GmbH.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.