Alfred Wieder AG fördert VC-Ausbildung

Die European Financial Academy bietet gemeinsam mit der Süddeutschen Finanz Akademie, beide München, einen neuen Ausbildungsweg an. In 191 Unterrichtsstunden, die in fünf oder sechs Modulen à drei Tage geschult werden, wird in Räumen der Fachhochschule in München ein Grundkurs für Finanzdienstleister organisiert.

Dort sollen alle wesentlichen Informationen zum betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Bereich von Venture-Capital-Beteiligungen vermittelt werden. Zu den Inhalten zählen außerdem Betriebsführung und Organisation. Besonders praxisnah ist die Ausbildung laut Anbieter durch die Einbindung vieler Venture-Capital-Profis.

Im Anschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat ausgestellt, mit dem sie sich als Venture Capital Spezialisten ausweisen können. Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.200 Euro plus Mehrwertsteuer und kann über die Dauer des etwa einjährigen Lehrgangs aufgebracht werden.

Die Ausbildungsoffensive wird von der Seefelder Alfred Wieder AG durch eine enge Kooperation mit der European Financial Academy unterstützt. Alfred Wieder, Vorstand der Alfred Wieder AG: ?Wir haben in einer unabhängigen Studie festgestellt, dass das Thema Venture Capital im Vertrieb oftmals an fehlenden Informationen scheitert. Das wollen wir verbessern. Neben unseren hauseigenen Schulungen motivieren wir daher unsere Vertriebsmitarbeiter, diesen Ausbildungsgang zu belegen.? Zudem würde in einem nächsten Schritt darüber nachgedacht, bestimmte Karriereschritte im Unternehmen von einer entsprechenden Qualifizierung abhängig zu machen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.