Bank-Management: Immer mehr Frauen

Der Vormarsch von Frauen in Führungspositionen in der Finanzbranche geht langsam, aber stetig weiter. Bei den privaten Banken stieg die Zahl weiblicher Führungskräfte im vergangenen Jahr um 4,9 Prozent auf insgesamt 12.000. Die Beschäftigung männlicher Führungskräfte nahm demgegenüber um 2,7 Prozent auf 37.990 ab. Das berichtet der Bundesverband deutscher Banken unter Bezug auf die Statistik des Arbeitgeberverbandes des privaten Bankgewerbes. 1980 hatte es nur 940 Frauen in Führungspositionen bei Banken gegeben – bis 2004 hat sich ihre Zahl demnach mehr als verzwölffacht.

War zu Anfang der 90er-Jahre unter zwölf Führungskräften bei den privaten Banken nur eine Frau zu finden, so ist heute bereits eine von vier Führungskräften weiblich.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.