MLP und DVA starten Pionierprojekt

Der Heidelberger Finanzdienstleister MLP und die Deutsche Versicherungsakademie (DVA), München, kooperieren im Fortbildungsbereich. MLP will bis zur Umsetzung der EU-Vorschriften alle neuen MLP-Berater den Abschluss Versicherungsfachmann BWV, sowohl in das zweijährige Ausbildungsprogramm für neue Vertriebsmitarbeiter als auch in das MLP-Weiterbildungsangebot integrieren.

Vermittelt wird dabei neben einem fundierten Versicherungsfachwissen über alle Sparten auch professionelles Auftreten im Beratungsgespräch ? beides Gegenstand der Abschlussprüfung. ?Branchenweit haben inzwischen fast 100.000 Mitarbeiter im Außendienst den ?Versicherungsfachmann/-fachfrau BWV? absolviert?, erläutert Ronny Schröpfer, Produktreferent bei der DVA, die Bedeutung dieses Abschlusses.

Neu bei der Kooperation zwischen MLP und DVA ist der Einsatz des so genannten Blended Learnings-Konzeptes, eine Mischung aus computergestütztem Selbstlernstudium und dem Besuch gemeinsamer Seminare aller Kursteilnehmer. Etwa zwölf Wochen dauert dieses inhaltlich anspruchsvolle und in fünf Module gegliederte Ausbildungskonzept bis zum geprüften ?Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV)?.

Die ersten Prüfungen sollen im Juni dieses Jahres stattfinden. ?Bei dieser Art der Aus- und Weiterbildung sparen die Unternehmen Zeit und Geld: Ihre Mitarbeiter fehlen ausbildungsbedingt nur wenige Tage im Betrieb?, erläutert Dr. Birgit Fohlmeister, Mitglied der DVA-Geschäftsleitung.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.