versiko AG: Gewinn mit Ökologie

Die im Freiverkehr börsennotierte nachhaltige Vermögensberatung versiko AG, Hilden, hat im ersten Halbjahr 2005 die Gesamtleistung um 6,6 Prozent auf 3,41 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 258 Prozent auf 805.000 Euro.

Obwohl laut Unternehmensangaben das private Lebensversicherungsgeschäft mit einem Minus von 45 Prozent erheblich die Leistung der versiko AG beeinträchtigt hat, konnte der Umsatz mit vermögensverwaltenden Produkten und insbesondere mit Investmentfonds mit einer Steigerung von 150 Prozent mehr als ausgeglichen werden. Zum guten Halbjahresergebnis trugen im Wesentlichen auch die Gewinne aus dem Beteiligungsgeschäft der Unternehmensgruppe bei.

„Es zeigt sich, dass die Nachfrage nach ökologischen, nachhaltigen Kapitalanlagen rasant wächst“, so versiko-Vorstand Alfred Platow. In diesem Segment betrachtet sich die versiko-Gruppe als Marktführer in Deutschland. Das Unternehmen ist seit 1999 börsennotiert und verfügt nach eigenen Angaben über eine 30-jährige Erfahrung in der Konzeptionierung und dem Vertrieb ökologischer Kapitalanlageprodukte.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.