Statistik: Deutsche meiden Aktien

Deutsche haben offensichtlich nur ein geringes Interesse an Akiendepots. In anderen Ländern ist der Anteil der Aktionäre an der Gesamtbevölkerung deutlich größer, registriert der Berliner Bundesverband deutscher Banken. In der Schweiz beispielsweise setzt jeder Fünfte auf Aktien, in den USA jeder Vierte. Besonders begehrt ist die Aktienanlage offensichtlich in Schweden. Dort besitzen 35 Prozent der Bürger Aktien. Im Vergleich dazu fällt die Aktinärs-Quote in Deutschland mager aus: Nur gut sieben Prozent der Bundesbürger besitzen Aktien, so die Bankenvertreter.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.