Aragon Gruppe mit Gewinnsprung

Die Aragon Gruppe, börsennoztierte Muttergesellschaft des Maklerpools Jung, DMS & Cie., Wiesbaden, hat nach vorläufigen Berechnungen in 2006 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 71 Prozent von 36,5 Millionen auf 62,4 Millionen Euro gesteigert. Gleichzeitig wurde das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen nach IFRS (EBITDA) auf 4,0 Millionen Euro verdoppelt.

Das Ergebnis nach Abschreibungen vor Zinsen (EBIT) erreichte 3,2 Millionen Euro (2005: 1,5 Mio. Euro). Das Wachstum ist nach Unternehmensangaben größtenteils auf die positive Entwicklung des Bereiches Retail Sales zurückzuführen, der ein Umsatzwachstum von 58,2 Prozent auf 57,8 Millionen Euro verzeichnen konnte. Zu diesem Bereich gehören die Tochtergesellschaften Jung, DMS & Cie., die Inpunkto Finanz GmbH und die BIT Treuhand AG.

Das Segment Banking & Banking Services (biw Bank) habe ebenfalls die Erwartungen mehr als erfüllt. Die biw Bank hat im ersten vollen Jahr ihrer Geschäftstätigkeit den Break-Even erreicht und für den Konsolidierungszeitraum Oktober bis Dezember 2006 bei einem Umsatz in Höhe von 3,8 Millionen Euro mit 100.000 Euro zum EBITDA beigetragen. Die Fundmatrix, eine Plattform für institutionelles Fondsgeschäft, hat für den Konsolidierungszeitraum von März bis Dezember 2006 Umsätze in Höhe von 0,9 Millionen Euro erzielt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.