Anzeige
Anzeige
7. November 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP: Rückgang im Maklergeschäft

Die MLP Ag, Wiesloch, hat im dritten Quartal 2007 im Maklergeschäft Einbußen erlitten. Die Erträge gingen um acht Prozent auf 95,6 Millionen Euro zurück. Analysten hatten mit einem geringeren Rückgang gerechnet. Das Bankgeschäft hingegen stieg um 15 Prozent auf 20,1 Millionen Euro und lag über der Analystenprognose von 20,0 Millionen Euro. Der operative Gewinn (EBIT) lag bei 17,4 Millionen Euro (Vorjahresquartal: 17,4 Millionen Euro).

Auf die ersten neun Monate bezogen, fiel das Maklergeschäft von 299,7 auf 289,8 Euro (minus drei Prozent). Das Neunmonatsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg hingegen um 20 Prozent auf 53,4 Millionen Euro (Vorjahresvergleichszeitraum: 44,7 Millionen Euro).

Nachdem sich MLP Anfang Juli aus den defizitären Märkten in Großbritannien und Spanien zurückgezogen hat, werden die beiden Einheiten seit dem dritten Quartal als aufgegebene Geschäftsbereiche ausgewiesen. Künftig konzentriert sich der Finanzdienstleister neben dem Kernmarkt Deutschland auf die Auslandsaktivitäten in Österreich und den Niederlanden. Der Überschuss in den fortzuführenden Geschäftsbereichen legte um zwölf Prozent auf 39,7 Millionen Euro zu (35,3 Millionen Euro). Die Gesamterträge liegen mit 406,4 Millionen Euro (373,1 Millionen Euro) neun Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

?Wir haben im dritten Quartal einen wichtigen Schritt gemacht, um unser Jahresziel zu erreichen?, sagt Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandsvorsitzender der MLP AG. ?Nachdem wir im September klare vertriebliche Impulse gegeben haben, sind die ersten Wochen des neuen Quartals erfreulich verlaufen und wir erwarten die für MLP typische Jahresenddynamik.? Vor diesem Hintergrund rechnet MLP weiterhin mit einem Anstieg des EBIT in den fortzuführenden Geschäftsbereichen auf rund 110 Millionen Euro.

In den ersten neun Monaten hat MLP insgesamt 33.000 Neukunden gewonnen. Die Zahl der MLP-Berater liegt mit 2.579 lediglich um 30 über dem Vorquartal (30. Juni 2007: 2.549). Im dritten Quartal wurden sechs neue Geschäftsstellen eröffnet. Ab 8. November 2007 will die MLP AG ihr Aktienrückkaufprogramm wie angekündigt fortsetzen und maximal weitere 1,8 Prozent des Grundkapitals erwerben. Dies entspricht beim Kursniveau zum Zeitpunkt des Vorstandsbeschlusses einem Volumen von rund 22 Millionen Euro.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...