Anzeige
24. Juli 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Telis legt GRK-Produkte auf Eis

Der Regensburger Finanzvertrieb Telis Finanz Vermittlung AG hat den Vertrieb von Immobilienprodukten der GRK Holding AG, Leipzig, durch ihre Tochter ERG GmbH vorübergehend gestoppt.

Grund: Die Tageszeitung ?Die Welt? veröffentlichte am 18. Juli einen kritischen Bericht über die GRK. Moniert wurde insbesondere, dass Immobilien zu sehr günstigen Konditionen gekauft und Anlegern zu hohen Preisen weiterveräußert worden seien. Des Weiteren sei es dadurch, dass Objekte verspätet fertig gestellt worden sind, zu Auswirkungen auf die von den Anlegern zu nutzenden Steuervorteilen gekommen.

Telis-Pressesprecher Dr. Rainer Saller kommentiert: ?Der Vertrieb von GRK-Produkten durch die ERG GmbH ruht bis auf weiteres. Sobald mehrere Fragen, die der GRK Holding AG zugegangen sind, beantwortet wurden und Stellungnahmen mehrerer Ämter vorliegen, wird seitens der ERG GmbH die Entscheidung über das weitere Vorgehen getroffen.?

Steffen Göpel, Vorstand der GRK, gegenüber cash-online: ?Wir klären momentan mit der Telis-Finanz AG die entsprechenden Sachverhalte ab. Unerwähnt bleibt beispielsweise in dem “Welt”-Artikel, dass beim Erwerb neben allgemeinen Kaufnebenkosten unter anderem erhebliche Erschließungs-, Statik-, Architekten-, Planungs- und Gutachtengebühren sowie öffentliche Anschlusskosten anfallen. Entsprechende Wertermittlungsgutachten stellen fest, dass sich unsere Verkaufspreise eher am unteren Level zu vergleichbaren Objekten in vergleichbarer Lage bewegen.” Göpel gibt gegenüber cash-online an, dass die Gesamtprovision für den Vertrieb transparent in den Prospekten ausgewiesen sei und circa 15 Prozent plus Mehrwertsteuer betrage.

Zu den Zeitverzögerungen bei der Baufertigstellung sagt Göpel: “Sofern bei uns Objekte verspätet fertig geworden sind, haben wir unseren Kunden jeglichen entstanden Schaden selbstverständlich ausgeglichen.”

Göpel weiter: “Nach dem Ausräumen der Vorwürfe gehen wir davon aus, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Telis fortzusetzen.” (hi)

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Immobilien

ZIA: Pläne für Bestellerprinzip setzen einen falschen Fokus

Medienberichten zufolge prüft Bundesjustizministerin Katarina Barley aktuell, ob sich das Bestellerprinzip auch auf Immobilienverkäufe übertragen lässt und künftig derjenige die Kosten zu tragen habe, der den Makler beauftragt – in der Regel also der Verkäufer. Der ZIA Zentraler Immobilienschuss sieht die Ursache für hohe Kaufnebenkosten an anderer Stelle.

mehr ...

Investmentfonds

Albayrak dankt für deutsche Unterstützung

Katar bietet der Türkei an, 15 Milliarden Dollar in die Türkei zu investieren. Doch die Lage bleibt angespannt. Inzwischen hat Albayrak auch mit Olaf Scholz und Emmanuel Macron telefoniert. Die Festnahmen deutscher Staatsbürger enden dennoch nicht.

mehr ...

Berater

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...