M.M.Warburg erwirbt HVB-Anteile an Schwäbische Bank

Die Hamburger Privatbank M.M.Warburg & Co. erwirbt die Beteiligung in Höhe von 25,05 Prozent der Unicredit-Tochter Hypovereinsbank (HVB) aus München an der Schwäbische Bank AG, Stuttgart.

Die Übertragung des Anteilspakets soll Anfang 2009 erfolgen. Ein Kaufpreis wird nicht genannt. Die weiteren Anteile an dem Bankhaus befinden sich überwiegend in Familienbesitz.

Mit dem Erwerb der Anteile will die Warburg-Bankengruppe nach eigenen Angaben ihre regionale Präsenz auf den Südwesten Deutschlands ausweiten.

Die Schwäbische Bank ist eine kleinere Privatbank mit den Schwerpunkten Anlageberatung und Vermögensverwaltung. Die Mitglieder des Vorstands der Stuttgarter werden nach Angaben von M.M. Warburg ihre Arbeit in der Bank fortsetzen. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.