Anzeige
Anzeige
15. Dezember 2009, 16:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maschmeyer und Rürup wollen Berater-Branche aufmischen

AWD-Gründer Carsten Maschmeyer und der Ex-Wirtschaftsweise und noch Chefökonom des AWD Professor Dr. Bert Rürup geben im neuen Jahr noch einmal richtig Gas. „Independent International Consultancy“ heißt der neueste Coup der beiden.

Aufmischen in Maschmeyer und Rürup wollen Berater-Branche aufmischen

Bei dem Unternehmen handele es sich nicht um einen Finanzvertrieb, sondern um eine Beratungsfirma, erklärt Rürup gegenüber cash-online. Neben Banken und Versicherungen haben die beiden auch Regierungsstellen als Klienten im Visier. Unterstützend wolle man hier in der Beratung zu Rahmengesetzgebungen tätig sein.

Der Startschuss für die neue Gesellschaft fällt im Januar, nicht zuletzt weil Rürup noch bis 31. Dezember 2009 vertraglich an den Hannoveraner Finanzdienstleistungsvertrieb AWD gebunden sei. „Auch im neuen Jahr bin ich für AWD weiterhin beratend tätig, dann allerdings auf Honorarbasis“, sagte Rürup zu cash-online.

Erst im April 2009 hatte Rürup die Position des Chefökonomen bei AWD übernommen. Maschmeyer höchstpersönlich hatte das Engagement 2008 eingetütet.  Den Beraterposten in dieser Form wollten die Hannoveraner dann plötzlich im November nicht mehr fortführen. Der Experte war offenbar zu teuer geworden. In Branchenkreisen hieß es, dass die Konzernmutter Swiss Life die Kosten so nicht mehr hinnehmen wollte.

Maschmeyer hatte im März dieses Jahres AWD verlassen. Er hatte den Finanzdienstleister 1988 gegründet und im Jahr 2000 an die Börse gebracht. In mehreren Stufen hatte sich Maschmeyer von seinem Aktienpaket getrennt. Zunächst wurden 20 Prozent der Anteile an den Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life veräußert. Im November 2008 verkaufte er die verbliebenen rund 10,5 Prozent an dem Versicherer, der mittlerweile 100 Prozent an AWD hält.

Maschmeyer- und Rürup-Kolumne ab Februar auf Cash. Online

Vormerken: Ab Februar werden Maschmeyer und Rürup den Kreis der Cash.-Online-Kolumnisten erweitern und auf unserem Portal monatlich im Wechsel über aktuelle Trends in der Finanzdienstleistungsbranche schreiben. (hb/ks)

Anzeige

2 Kommentare

  1. Kommentar zu Rürups Absichten:
    “Der Bürger muss beraten werden und nicht der Banker. Jeder Bürger hat einen individuellen Bedarf, den gilt es zu ermitteln und nichts weiter, und zwar so, dass der Bürger so in etwa die Geheimnisse der Finanzwelt versteht. Rürup will Profit und weiter nichts, deswegen meine Apell an den Bürger: “Vorsicht vor Rürup und Maschmeier, sie wollen verkaufen, jedoch nicht den Bürger aufklären, was dieser wirklich braucht.”

    Kommentar von Außendorf — 9. Januar 2010 @ 14:51

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Sabrina Dohlich, Financial Service und Cash.-Magazin, Frauen Finanz erwähnt. Frauen Finanz sagte: Maschmeier und Rürup gründen Beratungsfirma „Independent International Consultancy“ http://ow.ly/MqBX […]

    Pingback von Tweets die Maschmeyer und Rürup wollen Berater-Branche aufmischen - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 15. Dezember 2009 @ 20:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...