Anzeige
8. Dezember 2009, 19:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schneller erfolgreich durch Selbstmanagement

Die Truppner-Kolumne

Selbst- und Beziehungsmanagement sind DER Schlüssel zum Erfolg. Wer ein optimales Selbstmanagement auf- und ausbaut, wird garantiert mehr Erfolg für sich verbuchen können. Einige Erfolgsrezepte wirken dabei besonders schnell und sehr gründlich.

Stuart1-126x150 in Schneller erfolgreich durch Selbstmanagement

Cash.-Kolumnist Stuart Truppner

Meine Philosophie ist: Erfolg fällt nicht vom Himmel. Erfolg muss selbst verursacht werden. Wenn Sie damit beginnen, werden Sie nicht nur mittel- und langfristig erfolgreicher sein als bisher, sondern fast von Beginn an.

Auf meinen Tagungen werde ich oft gefragt, wie sich denn möglichst rasch Erfolge erreichen lassen. Rasch heißt, schon nach wenigen Tagen oder Wochen sollen die Umsätze und Gewinne steigen, die Abschlussquoten in die Höhe gehen, die Zahl der Kunden und Kundenempfehlungen zunehmen und so weiter. Das ist machbar. Die Rezepte dafür sind ganz klar Selbstmanagement und Beziehungsmanagement.

Dauerhaft angelegt – schneller erfolgreich

Selbst- und Beziehungsmanagement sind auf dauerhaften Erfolg ausgelegt. Aber sie zeigen nach kurzer Zeit bereits erste Wirkungen. Warum? Weil sie eine sehr klare Ausrichtung Ihres gesamten Geschäfts bedeuten.

Sie – als Berater oder Kundenbetreuer, als Manager, Inhaber oder Geschäftsführer, ob im Marketing oder Vertrieb – verändern sich durch diese Konzentration auf das Selbst- und Beziehungsmanagement zum Positiven. Sie schaffen es, dass Ihr Kunde sich bei Ihnen wohl fühlt.

Kundenbeziehungen sind der Schlüssel

Der Kunde weiß, dass er bei Fragen in Ihnen immer einen kompetenten Ansprechpartner hat. Je mehr Sie sich um Ihre Kunden mit Substanz und System kümmern, desto mehr werden sich diese um Sie „kümmern“. Und dieser „Spiegeleffekt“ wirkt positiv und enorm schnell.

Machen Sie sich klar, dass die Beziehung zum Kunden der wichtigste Faktor überhaupt im  Geschäftsleben ist, quer durch alle Branchen, alle Unternehmensgrößen und in allen Funktionen eines Unternehmens vom Management bis zum Repräsentanten vor Ort. Und die Ausrichtung eines ganzen Unternehmens auf das Beziehungsmanagement ist eine der wichtigsten Aufgaben der Unternehmensführung.

Chancen beim Follow-up

Immer wieder stelle ich fest, dass das Follow-Up, die Arbeit nach der sichtbaren Arbeit, oft zu kurz kommt oder nicht konsequent genug betrieben wird. Ein Kunde hat Sie vertröstet? Lassen Sie sich einen konkreten Zeitpunkt nennen, zu dem Sie wieder mit ihm sprechen. Eine Unterlage ist noch nicht da? Warten Sie nicht eine Woche darauf, rufen Sie vorher an und fragen Sie nach.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Kryptowährungen: Schwankende Coins an Gold binden

Seit jeher suchen Menschen Stabilität. Bei Währungen, der Basis unseres Wirtschafts- und sozialen Lebens ist dies nicht anders. Das hart verdiente und ersparte Geld soll nicht durch Inflation oder andere Unwägbarkeiten entwertet werden.

Gastbeitrag von Harald Seiz, Karatbars International GmbH

mehr ...

Berater

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...