Anzeige
4. August 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Verbraucher finden kurzfristige Anlagen attraktiv

Nach der aktuellen Sommerstudie des Finanzdienstleisters Plansecur, Kassel, zeigen sich die Verbraucher bei ihrem Vermögensaufbau aufgrund der Unsicherheit an den Finanzmärkten sehr beeinflusst. Sie bevorzugen derzeit kurzfristige und flexible Anlagen.

71 Finanzberater wurden für die Studie nach ihren Erfahrungen über das Spar- und Anlageverhalten der Verbraucher und nach ihren Empfehlungen für die private Vermögensbildung befragt.

Das Ergebnis: 63 Prozent der Verbraucher bescheinigen aktuell den Spareinlagen und Einlagenprodukte die höchste Attraktivität. Diese Anlageklasse platzierte sich deutlich vor den Geldmarktfonds, die mehr als jeder Dritte bevorzugt (35,7 Prozent).

Die weiteren Platzierungen der von den Verbrauchern favorisierten Anlageklassen: Immobilien findet noch jeder fünfte Verbraucher attraktiv (20,1 Prozent), bei Bausparverträgen sind es zehn Prozent. Abgeschlagen sind Lebensversicherungen (7,1 Prozent), Aktien und Rentenfonds (jeweils 4,3 Prozent) sowie Aktienfonds (drei Prozent).

Geht es nach den Finanzexperten, setzen sie beim Vermögensaufbau derzeit auf andere Produkte: Bei 40 Prozent stehen Immobilien hoch im Kurs, zu Aktienfonds, die von den Verbrauchern abgelehnt werden, rät annähernd jeder vierte Fachmann (24,3 Prozent), genauso viele empfehlen Offene Immobilienfonds.

Nur bei der Anlageklasse Lebensversicherung sind sich Verbraucher und Experten einig: Diese ist derzeit für den Vermögensaufbau nicht zu empfehlen (bevorzugen nur 7,1 Prozent). (ks)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Policen: Worauf Verbraucher beim Wechsel achten sollten

Viele Verbraucher machen beim Wechsel der Kfz-Versicherung den Fehler, nur auf den günstigsten Beitrag zu achten, nicht jedoch auf die besten Versicherungsbedingungen. Davor warnt der Bund der Versicherten (BdV). “Der Fehler rächt sich spätestens im Falle eines Schadens”, so BdV-Pressesprecherin Bianca Boss. 

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...