Swiss Life plant AWD-Squeeze-Out und bietet 30 Euro je Aktie

Der Schweizer Lebensversicherer und Mehrheitseigner des Finanzvertriebs AWD, Swiss Life, will den verbleibenden Minderheitsaktionären des Hannoveraner Konzerns 30 Euro je Anteilsschein als Barabfindung zahlen. Swiss Life ist bereits im Besitz von knapp 97 Prozent der AWD-Aktien und plant ein Squeeze-Out-Verfahren, um die restlichen Anteile zu übernehmen.

Die AWD-Aktionäre können auf der Hauptversammlung am 24. Februar entscheiden, ob sie den Plänen zustimmen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.