Von der Gier der deutschen Manager

Mit erstaunlicher Konsequenz manövrieren die Konzernbosse ihre Unternehmen in die Sackgasse – kurzsichtig und zwangsläufig.

kopfzahl KopieAls besonders hinterhältige Kostenfaktoren und damit Feinde des Profits haben die Vorstände der börsennotierten Unternehmen ihre Mitarbeiter ausgemacht. Ihre Entlassung steht ganz oben auf der Liste der Maßnahmen, mit denen sich die ehrgeizigen Ziele der Kostensenkungsprogramme verwirklichen lassen. Das Handeln der deutschen Manager ist von Rücksichtslosigkeit und dem Blick auf das nächste Quartalsergebnis geprägt. So düster fällt das Credo der Autorin zur Unternehmenskultur in Deutschlands Konzernen  aus.

Cash.-Fazit: Diese selbst ernannte „Insider-Analyse“ ist zwar amüsant zu lesen und dürfte so manchem Rezessions-Opfer aus dem Herzen sprechen, lässt allerdings mitunter die gebotene Differenziertheit vermissen. (af)

Katharina Weinberger: Kopfzahl-Paranoia, Deutscher Taschenbuch Verlag, 220 Seiten; 14,90 Euro, ISBN 978-3-423-24763-4

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.