12. November 2009, 19:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Das Jahresendgeschäft läuft auf Hochtouren. Zeit für Berater und Vermittler, noch einmal kräftig auf die Tube zu drücken. Der Finanzdienstleister Plansecur hat aktuell einige Finanz-Tipps für Verbraucher zusammengestellt. cash-online hat sich die Beraterbrille aufgesetzt und Infos herausgefischt, in denen noch Potenzial steckt.

Topteaser Berater-Gas-geben in Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Punkt 1: Das Bürgerentlastungsgesetz: Das Gesetz, das zum 1. Januar 2010 in Kraft tritt, können die Bürger für zusätzliche Vorsorge nutzen, da sie mehr Geld in der Kasse haben. Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind stärker steuerlich absetzbar. Zeit, den Kunden auf seine Vorsorge anzusprechen.

Punkt 2: Einen Altersvorsorgecheck machen. Studien zufolge wird die Höhe der gesetzlichen Rente von vielen deutschen Bundesbürgern überschätzt. Nutzen Sie die Chance, dem Kunden mögliche Lücken aufzuzeigen und ihn individuell zu beraten.

Punkt 3: Förderung vom Staat sichern: Klingt beim ersten Hinhören nicht nach Geschäft, aber der Kunde wird sich freuen, wenn Sie als Berater ihn auf seine Fördermöglichkeiten von Riester, Rürup hinweisen – schließlich haben Sie das dem Kunden auch verkauft. Oder Sie kommen mit dem Kunden über die Fördermöglichkeiten ins Gespräch. Beispielsweise Selbstständige, die ihre Einnahmensituation oft erst am Jahresende überblicken, können über den Abschluss einer Rürup-Rente nachdenken. Diese kann mit einer Einmalzahlung beginnen, zudem ist diese Rente die einzige staatlich geförderte private Altersvorsorgeform für diese Berufsgruppe.

Punkt 4: Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV): Mit der Gesundheitsreform 2007 trat eine Drei-Jahres-Wechselfrist in Kraft, die zum ersten Mal am 31. Dezember 2009 endet. Arbeitnehmer, die drei Jahre hintereinander oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG 2009: 48.600 Euro) verdient haben, können in die PKV wechseln. Zeit, mit dem Kunden zu überlegen, ob ein Wechsel sinnvoll ist.

Punkt 5: Kfz-Versicherung: Ihr Kunde fährt Auto? Bis zum 30. November können Sie für Ihren Kunden prüfen, ob er mit einer günstigeren Versicherung Geld sparen kann. Und dann nichts wie ran ans Telefon und den Kunden darauf ansprechen. (ks)Vhvgrafik in Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Foto: Shutterstock

Grafik: VHV

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Raus aus dem Handlungskorsett, rein in die Selbstreflexion!

Nach der Industrialisierung bildet die Digitalisierung den wohl epochalsten Einschnitt für die Arbeitswelt. Entscheider sollen möglichst international, generationenübergreifend und hypervernetzt führen und das im 24/7-Modus.

Gastbeitrag von Ilona Lindenau, Business-Coach

mehr ...

Sachwertanlagen

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...