Anzeige
Anzeige
12. November 2009, 19:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Das Jahresendgeschäft läuft auf Hochtouren. Zeit für Berater und Vermittler, noch einmal kräftig auf die Tube zu drücken. Der Finanzdienstleister Plansecur hat aktuell einige Finanz-Tipps für Verbraucher zusammengestellt. cash-online hat sich die Beraterbrille aufgesetzt und Infos herausgefischt, in denen noch Potenzial steckt.

Topteaser Berater-Gas-geben in Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Punkt 1: Das Bürgerentlastungsgesetz: Das Gesetz, das zum 1. Januar 2010 in Kraft tritt, können die Bürger für zusätzliche Vorsorge nutzen, da sie mehr Geld in der Kasse haben. Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind stärker steuerlich absetzbar. Zeit, den Kunden auf seine Vorsorge anzusprechen.

Punkt 2: Einen Altersvorsorgecheck machen. Studien zufolge wird die Höhe der gesetzlichen Rente von vielen deutschen Bundesbürgern überschätzt. Nutzen Sie die Chance, dem Kunden mögliche Lücken aufzuzeigen und ihn individuell zu beraten.

Punkt 3: Förderung vom Staat sichern: Klingt beim ersten Hinhören nicht nach Geschäft, aber der Kunde wird sich freuen, wenn Sie als Berater ihn auf seine Fördermöglichkeiten von Riester, Rürup hinweisen – schließlich haben Sie das dem Kunden auch verkauft. Oder Sie kommen mit dem Kunden über die Fördermöglichkeiten ins Gespräch. Beispielsweise Selbstständige, die ihre Einnahmensituation oft erst am Jahresende überblicken, können über den Abschluss einer Rürup-Rente nachdenken. Diese kann mit einer Einmalzahlung beginnen, zudem ist diese Rente die einzige staatlich geförderte private Altersvorsorgeform für diese Berufsgruppe.

Punkt 4: Wechsel in die private Krankenversicherung (PKV): Mit der Gesundheitsreform 2007 trat eine Drei-Jahres-Wechselfrist in Kraft, die zum ersten Mal am 31. Dezember 2009 endet. Arbeitnehmer, die drei Jahre hintereinander oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG 2009: 48.600 Euro) verdient haben, können in die PKV wechseln. Zeit, mit dem Kunden zu überlegen, ob ein Wechsel sinnvoll ist.

Punkt 5: Kfz-Versicherung: Ihr Kunde fährt Auto? Bis zum 30. November können Sie für Ihren Kunden prüfen, ob er mit einer günstigeren Versicherung Geld sparen kann. Und dann nichts wie ran ans Telefon und den Kunden darauf ansprechen. (ks)Vhvgrafik in Der Berater-Check: Durchstarten im Jahresendspurt

Foto: Shutterstock

Grafik: VHV

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...