Weiterbildung: EBS bietet Studium zum Honorarberater

Die EBS Business School, Oestrich-Winkel, startet Anfang November ein Bildungsangebot für Honorarberatung auf Universitätsniveau. Das Studium soll in fünf Tagen fundierte Kenntnisse in allen relevanten Themenbereichen vermitteln, teilt die EBS mit.

Graduation Uni Ausbildung Beruf AbschlussDas Kompaktstudium findet erstmals vom 2. bis 5. November statt. In diesen fünf Präsenztagen werden den Teilnehmern alle Themenbereiche der Honorarberatung vermittelt, so die EBS. Diese umfassen unter anderem vertiefende Fach-, Rechts- und Prozesskenntnisse.

Zielgruppe sind Berater und Vermittler, die bereits über ein beratungsprozessuales und fachspezifisches Know-how im Bereich Finanzdienstleistungen verfügen. Nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung sind die Absolventen zum Tragen des Titels „Honorarberater (EBS)“ berechtigt.

Die Studiengebühren für die Fortbildung betragen 2.250 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Absolventen des Kontaktstudiums Finanzökonomie sowie Certified Financial Planner (CFP) und Certified Foundation and Estate Planner (CFEP) zahlen 2.100 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Interessenten müssen bis zum 31. Oktober ihre Bewerbungsunterlagen einreichen. Weitere Informationen gibt es unter www.ebs-finanzakademie.de/honorarberatung. (ks)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.