5. Juli 2011, 13:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BCA mit zweistelligem Wachstum in 2010

Der Bad Homburger Maklerpool BCA ist wieder auf Kurs. Nach Umsatzeinbußen in 2009 konnte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr wieder an die Erlösumfänge von 2008 anknüpfen. Für das laufende Jahr zeigte sich das Vorstands-Duo der BCA optimistisch, ähnlich gute Ergebnisse wie in 2010 zu erreichen.

Steigerung-Zuwachs-Umsatz-127x150 in BCA mit zweistelligem Wachstum in 2010Im Jahr 2010 stiegen die Umsätze der BCA Gruppe um knapp über 20 Prozent auf 64,3 Millionen Euro, nach 53,5 Millionen Euro in 2009 und 65,1 Millionen Euro in 2008. Daneben konnte der Konzern mit 0,3 Millionen Euro auch wieder einen kleinen Gewinn einfahren, nachdem für das vergangene Geschäftsjahr ein Verlust von minus 1,85 Millionen Euro zu Buche schlug.

Für die Muttergesellschaft wurde ein Jahresüberschuss von einer Million Euro (2009: minus 1,2 Millionen Euro) ausgewiesen.

“Die Umsatzerlöse der BCA haben sich in 2010 zweistellig erhöht, die Kosten sind weiter rückläufig, die Eigenkapitalbasis entwickelte sich auf stabilem Niveau, der neue Broker Pool arbeitet reibungslos“, fassten die Vorstände Oliver Lang und Roland Roider, das vergangene Geschäftsjahr auf der gestrigen Pressekonferenz zusammen.

In das neue Geschäftsjahr sei man „sehr erfolgreich“ gestartet. Das gesamtwirtschaftliche Umfeld sorge dafür, dass sich vor allem das Versicherungs- und Investmentgeschäft belebt habe. Man rechne für 2011 mit ähnlich guten Ergebnissen wie in 2010.

Nicht nur an Umsatz- und Ergebniserfolg will der Maklerpool anknüpfen. Fortsetzen wolle man auch das 2010 begonnene Projekt „BCA Nachwuchsbörse“, um junge Leute für den Beruf des Maklers zu gewinnen. Geplant sei zudem, die Zusammenarbeit mit dem Bildungsanbieter Deutsche Makler Akademie (DMA) zu intensivieren.

Die Kooperation mit dem Bewertungsportal Whofinance verlaufe indes erfolgreich. Seit Anfang 2011 haben sich rund 600 Makler der BCA registriert. Der Vorstand sieht dies als ein gutes Zeichen, da hier die Kunden die Makler bewerten und rät zu offensivem Umgang mit Bewertungen. Dazu biete BCA ihren Partnern unter anderem Unterstützung zur Analyse der Kundenbewertungen an.

Eine „wachsende, strategische“ Rolle soll außerdem das 2008 gegründete eigene Haftungsdach, das zur Tochter BCA Bank gehört, spielen. Dazu soll das Angebot ausgebaut werden, nähere Angaben dazu machte der Vorstand allerdings noch nicht. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Unsere Geschäftsstrategie geht auf“- Continentale mit ausgezeichneter Bilanz

Die Continentale Versicherungsgruppe hat ihre Bilanzzahlen für 2019 veröffentlicht. Dank eines Zuwachses von 3,8 Prozent überstiegen die Beitragseinnahmen mit 4,02 Milliarden Euro im selbst abgeschlossenen Geschäft zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte die Marke von vier Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

Servicewohnen für Senioren: Der zweite Boom der Babyboomer

Die Geschichte der Babyboomer ist eine Erfolgsstory. Geboren in den Jahren des Wirtschaftswunders, sorgten sie in den vergangenen Jahrzehnten für eines der wirtschaftlich stärksten und politisch stabilsten Länder der Welt. Auch deshalb zählt diese Generstion zu den wohlhabendsten der Geschichte. Doch in den 2020er Jahren werden die Babyboomer in eine neue Phase ihres Lebens und größtenteils in den Ruhestand treten. Daraus ergeben sich gute Chancen für Privatinvestoren, die in Immobilien investieren möchten. Ein Beitrag von Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der Terragon AG

mehr ...

Investmentfonds

Fidelity bringt neue Nachhaltigkeits-ETFs

Fidelity International (Fidelity) erweitert seine Palette an Nachhaltigkeitsfonds mit der Auflegung von drei aktiv verwalteten ESG-ETFs.

mehr ...

Berater

BaFin untersagt öffentliches Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit der Bezeichnung „ADCADA.healthcare Bond“ der ADCADA.healthcare GmbH durch die adcada GmbH untersagt. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit der Behörde aneinander gerät.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kabinett beschließt Grundlage für Ausbau der Windkraft auf See

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch eine gesetzliche Grundlage für einen stärkeren Ausbau der Windkraft in Nord- und Ostsee auf den Weg gebracht. Geplant ist, das Ausbauziel von 15 Gigawatt auf 20 Gigawatt Leistung bis 2030 anzuheben.

mehr ...

Recht

Rechtsschutzversicherung: Deckungszusage unter Vorbehalt

Das OLG Braunschweig hat sich im Rahmen von Deckungszusagen von Rechtsschutzversicherungen mit der Frage zu befassen gehabt, ob ein Widerruf einer Kostendeckungszusage wegen vorsätzlicher Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer zulässig ist (OLG Braunschweig, Beschluss vom 4.März 2013 – 3 U 89/12). Gastbeitrag von Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke

mehr ...