5. Juli 2011, 13:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BCA mit zweistelligem Wachstum in 2010

Der Bad Homburger Maklerpool BCA ist wieder auf Kurs. Nach Umsatzeinbußen in 2009 konnte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr wieder an die Erlösumfänge von 2008 anknüpfen. Für das laufende Jahr zeigte sich das Vorstands-Duo der BCA optimistisch, ähnlich gute Ergebnisse wie in 2010 zu erreichen.

Steigerung-Zuwachs-Umsatz-127x150 in BCA mit zweistelligem Wachstum in 2010Im Jahr 2010 stiegen die Umsätze der BCA Gruppe um knapp über 20 Prozent auf 64,3 Millionen Euro, nach 53,5 Millionen Euro in 2009 und 65,1 Millionen Euro in 2008. Daneben konnte der Konzern mit 0,3 Millionen Euro auch wieder einen kleinen Gewinn einfahren, nachdem für das vergangene Geschäftsjahr ein Verlust von minus 1,85 Millionen Euro zu Buche schlug.

Für die Muttergesellschaft wurde ein Jahresüberschuss von einer Million Euro (2009: minus 1,2 Millionen Euro) ausgewiesen.

“Die Umsatzerlöse der BCA haben sich in 2010 zweistellig erhöht, die Kosten sind weiter rückläufig, die Eigenkapitalbasis entwickelte sich auf stabilem Niveau, der neue Broker Pool arbeitet reibungslos“, fassten die Vorstände Oliver Lang und Roland Roider, das vergangene Geschäftsjahr auf der gestrigen Pressekonferenz zusammen.

In das neue Geschäftsjahr sei man „sehr erfolgreich“ gestartet. Das gesamtwirtschaftliche Umfeld sorge dafür, dass sich vor allem das Versicherungs- und Investmentgeschäft belebt habe. Man rechne für 2011 mit ähnlich guten Ergebnissen wie in 2010.

Nicht nur an Umsatz- und Ergebniserfolg will der Maklerpool anknüpfen. Fortsetzen wolle man auch das 2010 begonnene Projekt „BCA Nachwuchsbörse“, um junge Leute für den Beruf des Maklers zu gewinnen. Geplant sei zudem, die Zusammenarbeit mit dem Bildungsanbieter Deutsche Makler Akademie (DMA) zu intensivieren.

Die Kooperation mit dem Bewertungsportal Whofinance verlaufe indes erfolgreich. Seit Anfang 2011 haben sich rund 600 Makler der BCA registriert. Der Vorstand sieht dies als ein gutes Zeichen, da hier die Kunden die Makler bewerten und rät zu offensivem Umgang mit Bewertungen. Dazu biete BCA ihren Partnern unter anderem Unterstützung zur Analyse der Kundenbewertungen an.

Eine „wachsende, strategische“ Rolle soll außerdem das 2008 gegründete eigene Haftungsdach, das zur Tochter BCA Bank gehört, spielen. Dazu soll das Angebot ausgebaut werden, nähere Angaben dazu machte der Vorstand allerdings noch nicht. (ks)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Continentale: deutlich über Branchenniveau

Robustes Wachstum: Mit diesen zwei Worten lässt sich das abgelaufene Geschäftsjahr der Continentale kurz und knapp umreißen. Im Detail sehen die Geschäftszahlen des Dortmunder Versicherungsverbundes wie folgt aus: 4,1 Prozent Zuwachs bei den Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft. Die lagen insgesamt bei 3,82 Milliarden Euro. Damit erzielte der Verbund im vergangenen Jahr einen mehr als doppelt so hohen Beitragsanstieg als der Markt, der legte um 1,9 Prozent zu.

mehr ...

Immobilien

Baufertigstellungen: “Tropfen auf den heißen Stein”

Die Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft bemängeln den Anstieg der Baufertigstellungen im vergangenen Jahr als unzureichend. Um dem Wohnungsmangel nachhaltig entgegen zu wirken, müssten dringend eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt werden, so die Branchenvertreter.

mehr ...

Investmentfonds

Gebündelte Euro-Anleihen sollen Risiken reduzieren

Die EU-Kommission will den Verkauf gebündelter Staatsanleihen erleichtern. Dafür sollen die Eigenkapitalanforderungen an Banken, die die entsprechenden Transaktionen betreffen, reduziert werden. Es gehe jedoch nicht darum, Risiken zu vergemeinschaften.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Kanzlei Wirth bietet Online-Tool zur DSGVO

Die auf Versicherungs-, Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei Wirth Rechtsanwälte hat zum Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai ein “Do-It-Yourself”-Datenschutztool für Vermittler entwickelt.

mehr ...