31. Oktober 2011, 08:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Qualifizierte Vermittler gesucht

Roland Roider, Vorstand der BCA AG, spricht mit Cash. auf der DKM 2011.

Sorry, your browser does not support Flash Video Player

Nachwuchssorgen bei den Finanzvertrieben

Vorausschauende Finanzvertriebe sind bereits jetzt gefordert, sich aktiv um den Nachwuchs zu kümmern. Das durchschnittliche Alter eines Maklers liegt inzwischen bei 50 bis 52 Jahren. Vor allem zwischen 2016 und 2020 wird es zu einem verstärkten Marktausstieg von Vermittlern aufgrund der Altersstruktur kommen.
Die Nachfrage nach qualifiziertem Nachwuchs ist groß, da es sich aufgrund von Regulierung und gesetzlichen Auflagen um einen sehr anspruchsvollen Markt handelt.

Die BCA geht den Weg der Nachwuchsbörsen und arbeitet darüber hinaus mit Fachhochschulen und Anbietern dualer Studiengänge zusammen, um den Bedarf an jungen, qualifizierten Vermittlern zu decken.

Geschäftsmodell Maklerpool auf Erfolgskurs

Roland Roider ist der Meinung, dass sich Maklerpools von Einkaufsgemeinschaften zu echten Dienstleistungsgemeinschaften hin entwickelt haben. Sie bieten Unterstützung bei Vertriebsprozessen und tragen zu der Reduktion der Komplexität aufgrund gesetzlicher Regulierungen bei.
Darüber hinaus leisten Maklerpools eine übergeordnete Marktbeobachtung, zu welcher dem einzelnen Makler der Überblick fehlt. Immerhin sind 94% aller Makler einem Maklerpool angeschlossen.

Ein kompetitiver Maklerpool bietet in erster Linie:

• Dienstleistungsfähigkeit
• Eine solide technische Basis (Angebot von Webservices)
• Finanzielle Solidität
• Kontinuität und Innovationsfähigkeit

1 Kommentar

  1. Greeting.
    My Name is Joy Mobutu and i am contacting you to asist me for Building Estate Investment Advice.I really Consider your Experience to help me invest the Total Money $9.7 million in your Country For my Future investment purpose in your country.
    This money $9.7 million is Available with the United Kindom Bank
    Secure Trust Bank.
    If you are intrested Contact me
    joy_mobutu478@yahoo.fr
    and also assure me that my money will be Save in your Hand.
    I wait to Read From You
    Miss
    Joy Mobutu

    Kommentar von joy — 10. Juni 2013 @ 13:31

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Getsafe-Chef Wiens: “Insurtechs sind krisenfest”

In der vergangenen Woche ist das US-amerikanische Insurtech Lemonade an die Börse gegangen, das Versicherungen per Smartphone-App anbietet. Der Aktienwert hat sich binnen 24 Stunden verdoppelt, die Bewertung des Unternehmens lag kurzfristig bei über vier Milliarden Dollar. Für Christian Wiens, CEO und Gründer des Wettbewerbers Getsafe, ist dies “ein positives Signal”.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

Grönemeyer initiiert neuen Gesundheitsfonds

„Medizin mit Herz und Seele“. Das ist das Motto von Professor Dietrich Grönemeyer. Der Arzt, Wissenschaftler, Publizist, Unternehmer und Investor ist bisher an einer Reihe von nichtbörsennotierten Unternehmen beteiligt. Jetzt hat er einen Gesundheitsfonds initiiert, der seinen Namen trägt, den „Grönemeyer Gesundheitsfonds Nachhaltig“.

mehr ...

Berater

Wenn das Smartphone zur Versicherungszentrale wird

Das Smartphone dürfte sich in den kommenden Jahren zu einem wichtigen Vertriebskanal für Versicherungen entwickeln. Zwar haben bislang nur sechs Prozent der Bundesbürger eine Versicherung über ihr Smartphone abgeschlossen, jeder Dritte (33 Prozent) kann es sich aber in Zukunft vorstellen. Das ist das Ergebnis einer Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

ifo Institut: Ein Fünftel der deutschen Firmen hält sich für gefährdet

Ein gutes Fünftel der deutschen Unternehmen sieht sein Überleben durch die Coronakrise gefährdet. Das ergibt sich aus der neuesten Umfrage des ifo Instituts. 21 Prozent der Firmen antworteten im Juni, die Beeinträchtigungen durch Corona seien existenzbedrohend. „In den kommenden Monaten könnte sich eine Insolvenzwelle anbahnen“, sagt ifo-Forscher Stefan Sauer. Welche Branche sich als besonders gefährdet einschätzt.

mehr ...