Anzeige
7. Dezember 2012, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Branche unterstützt Beratungsstandards

Im Rahmen einer Fachtagung mit Softwarehäusern, Versicherern und Maklerpools sind die durch den Arbeitskreis Beratungsprozesse entwickelten Standards auf Zustimmung gestoßen. Wie die Brancheninitiative mitteilt, haben die Teilnehmer Bereitschaft signalisiert, den Branchenkonsens auch technisch zu implementieren.

Software-127x150 in Branche unterstützt BeratungsstandardsIm Frühjahr 2012 hatte der Arbeitskreis Beratungsprozesse erste Beratungsstandards zur Diskussion gestellt. So wurde eine Beratungslandkarte zu Risikoabsicherung und Vermögensaufbau entwickelt. Auf seinem Software-Workshop in Berlin hat der Arbeitskreis gleich acht neue Beratungsleitfäden vorgestellt, die den Beratungsprozess systematisieren und gleichzeitig möglichst haftungssicher gestalten sollen.

Die Leitfäden decken verschiedene Beratungsanlässe wie den Kauf einer Immobilie oder eines PKW, Heirat, Nachwuchs, Umzug oder Scheidung ab. Vermittler können die Leitfäden heute schon auf der Internetseite des Arbeitskreises herunterladen und für ihre tägliche Arbeit nutzen.

 IT-Anbieter ziehen mit

Um  eine Marktdurchdringung zu erreichen, ist ein aktuelles Ziel des Arbeitskreises, dass die Beratungssystematik und Beratungsleitfäden auch Eingang in Tarifierungs- und Beratungssoftware sowie Maklerverwaltungsprogramme (MVP) finden.

Dem Arbeitskreis zufolge, haben an der Fachtagung in Berlin führende MVP-Anbieter, Versicherer, Pools sowie weitere Softwarehersteller teilgenommen. Einige Teilnehmer signalisierten demnach spontan ihre Bereitschaft, an einer konsortialen Entwicklung von Software mitzuarbeiten, welche die technische Implementierung von Beratungslandkarte und Beratungsleitfäden unterstützt.

Technische Umsetzung möglich

„Die Beratungsleitfäden lassen sich aus meiner Sicht sehr gut im AMS.4 mit dem Beratungsbaustein „Prozesse & Workflows“ umsetzen“, kommentiert Marc Rindermann, Vorstand der auf Maklersoftware spezialisierten Ass Finet AG. „Wir wollen dazu beitragen, die Brancheninitiative zum Erfolg zu führen.“

Entscheidend für eine erfolgreiche IT-Umsetzung sei, dass die Initiatoren auch die Bipro (Brancheninitiative Prozessoptimierung) im Boot habe, ergänzt Dirk Müller, Leiter der Softwareentwicklung bei Lutronik. Dann arbeite man gerne mit.

Branchenmitglieder loben konstruktive Zusammenarbeit

Michael Franke, Vorstand der Charta Börse für Versicherungen und Mitglied im Lenkungsausschuss des Arbeitskreises zeigt sich erfreut über die breite Zustimmung: „So positive Reaktionen hatten wir zwar erhofft, aber in diesem Maß nicht erwartet. Wir sind einen deutlichen Schritt auf dem Weg zu konsensfähigen Standards für die Qualitätsberatung vorangekommen.“

Auch die anderen Teilnehmer der Fachtagung lobten demnach die Fortschritte im Arbeitskreis. „Alle Anwesenden waren sehr lösungsorientiert“ , kommentiert Thomas Neuleuf, Bereichsleiter Vertrieb bei der Ideal Versicherung. „Wenn dieser Schwung beibehalten wird, stehen wir vor einer kleinen Revolution in diesem bislang so stark zersplitterten und durch Eigeninteressen geprägten Markt.“

Der Arbeitskreis Beratungsprozesse sieht durch die erfolgreiche Veranstaltung eine weitere Hürde genommen einheitliche Beratungsstandards zu etablieren. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeden vierten Tag ein neues Fintech

Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter – und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie. 793 Startups aus dem Finanzbereich gibt es aktuell. Mit 778 Millionen Euro haben sie in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 bereits mehr Venture Capital eingesammelt als im gesamten Jahr 2017 mit 713 Millionen Euro. Und das Tempo der Neugründungen hält weiter an, bestätigt eine Fintech-Studie von Comdirect.

mehr ...

Immobilien

Trendwende oder nur ein Ausreißer? Darlehenshöhe wieder rückläufig

Die Nachfrage nach Baufinanzierungen ist anhaltend hoch. Nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators ist die durchschnittliche Kredithöhe im Monat September leicht gesunken. Die Standardrate für ein Darlehen erreichte den niedrigsten Wert seit März 2017. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, kommentiert die Ergebnisse.

mehr ...

Investmentfonds

Zweijährige US-Staatsanleihen erreichen Zehnjahres-Hoch

US-Anleihen haben diese Woche ein neues Rendite-Hoch erreicht. Das hat mindestens zwei Ursachen. Damit gibt es für US-Anleger wieder eine sichere Alternative zu den Aktienmärkten, die kein Verzicht auf Renditen bedeutet. Für deutsche Anleger sind US-Anleihen aber keine lohnende Anlage.

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...