25. Oktober 2012, 08:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verein “Ehrbare Versicherungskaufleute” gegründet

Durch Gründung des Vereins “Ehrbare Versicherungskaufleute e.V.” (VEVK) wurde die zweite Stufe der Anfang 2012 vom Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) gestarteten Initiative “Ehrbarer Kaufmann” umgesetzt.

Michael-H -Heinz-127x150 in Verein Ehrbare Versicherungskaufleute gegründetDer in Hamburg ansässige Verein “Ehrbare Versicherungskaufleute” vereint alle Vermittler unter seinem Dach, die sich zur Einhaltung der in der Vereinssatzung festgeschriebenen Ethik- und Qualitätsstandards verpflichten.

Bereits im Mai 2012 wurde seine Gründung  im Rahmen der Jahreshauptversammlung des BVK beschlossen.

Zu den Standards gehört eine öffentlich zugänglich gemachte Selbstauskunft zu der wirtschaftlichen Situation und den Handlungen der angeschlossenen Vermittler. Das Verzeichnis ist unter www.vevk.de zugänglich.

Zudem müssen zwei Vereinsmitglieder für das neue Mitglied bürgen, das ebenfalls ein Führungszeugnis einreichen muss.

Besonderheit ist die Sanktionierung bei Nichteinhaltung der zehn Tugenden, die in extremen Fällen bis hin zum Vereinsausschluss reichen kann. Im Streitfall entscheidet ein Spruch der bei der unabhängigen Handelskammer Hamburg angesiedelten Schiedsstelle.

Bereits in 2011 hatte der BVK durch die Formulierung der 10 Tugenden die Grundlagen der professionellen Berufsausübung und Ethik zusammengefasst.

Ehrbare-Versicherungskaufleute-Tugenden-2 in Verein Ehrbare Versicherungskaufleute gegründet
Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Die Initiative soll der wirtschafts- und sozialpolitischen Bedeutung der Versicherungsvermittler Rechnung tragen und ein positives Signal an die Öffentlichkeit senden.

Die in den Verein aufgenommenen Vermittler dürfen im Geschäftsverkehr und im öffentlichen Auftritt mit der Vereinsmitgliedschaft für sich werben.

“Wir leisten damit aus unserem Selbstverständnis heraus einen deutlich wirksamen Beitrag zum Verbraucherschutz”, so Michael H. Heinz, Präsident des BVK. (nl)

1 Kommentar

  1. Alles was der Versicherungskaufmann ehrt, ist sein eigenes Portemonnaie.

    Kommentar von Peter Pan — 14. Dezember 2013 @ 19:44

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Psyche ist immer häufiger Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Psychische Störungen sind Ursache Nummer eins für Berufsunfähigkeit und der Anteil nimmt weiter zu. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Debeka hervor. Dafür hat der viertgrößte Lebensversicherer in Deutschland seinen Bestand von etwa 522.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die im vorigen Jahr rund 1.000 neu eingetretenen Leistungsfälle.

mehr ...

Immobilien

FÖST: Mietpreisbremse ist politisch gescheitert

Das Gesetz sollte ursprünglich die stetig steigenden Mietkosten aufhalten. Knapp fünf Jahre nach der Einführung der Mietpreisbremse scheint es als sei sie politisch gescheitert. Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

DKM 2019: Kongress „BiPRO“ feiert Premiere

Das Rahmenprogramm der DKM befindet sich in einem stetigen Wandel. So wird die DKM 2019 von 17 Kongressen begleitet. Neu ist der Kongress „BiPRO“.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Traditioneller Identitätsnachweis ist tot – Sechs Tipps zur nachhaltigen Betrugsprävention

Betrug hat viele Gesichter. Ob am Telefon, im Internet oder an der Ladentheke. Mit dem technologischen Fortschritt werden die Methoden der Betrüger immer ausgefeilter – glücklicherweise jedoch auch die Lösungen zur Betrugsprävention. Heiner Kruessmann, Director Sales Enterprise DACH Nuance hat sechs Tipps für Unternehmen.

mehr ...