Anzeige
20. Dezember 2012, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Leads: „Qualität setzt sich durch“

Cash sprach mit Oliver Hanke, Geschäftsführer des Hamburger Leadsanbieters Powerleads, über den Leadsmarkt und die Bedeutung von Service und Qualität.

Oliver Hanke, Powerleads

Oliver Hanke, Powerleads

Cash.: Bei den Anbietern von Leads hat es in den vergangenen drei Jahren einige Fluktuation gegeben. Inwieweit hat sich der Markt Ihrer Meinung nach verändert?

Hanke: Die Fluktuation der letzten Jahre war letztlich eine begrüßenswerte Marktbereinigung um die Teilnehmer, die keine gute Qualität geliefert haben. Meist waren es Callcenter, die Leads über den rechtlich unsauberen Weg der Kaltakquise gewonnen haben und nicht ausreichend werthaltig waren.

Zudem sind auch Leadsanbieter gescheitert, die ausschließlich auf Vorkasse gearbeitet haben und oftmals wenig bis keine Leads lieferten. Am Ende ist es so wie überall: Qualität setzt sich durch. Damit meine ich nicht nur die Qualität in der Leadgewinnung, sondern auch die Servicequalität durch persönliche und telefonische Betreuung der Käufer, die Qualität in der Reklamationsbearbeitung und die Anwenderfreundlichkeit des Buchungssystems.

Cash.: Gibt es einen qualitativen Unterschied zwischen Leads, die in einer Leadsbörse erworben wurden und den direkt gekauften?

Hanke: Hier kann ich nur für Powerleads.de sprechen: wir generieren den Großteil unserer Leads direkt über unsere diversen eigenen Portale. Das schafft zum einen Transparenz und ermöglicht uns zum anderen, jeden Lead „frisch“ und tagesaktuell zu verteilen.

Unsere Käufer können so in ihrer Beratung an den Beratungswunsch des Interessenten anknüpfen. Auf Leadsbörsen tummeln sich indes auch gerne einmal „Ladenhüter“. Käufer sollten bedenken, dass selbst ein stark preisreduzierter Lead immer noch zu teuer ist, wenn der Kunde sich bereits anderweitig entschieden hat oder kein Interesse mehr besteht.

Cash.: Inwieweit wirken äußere Einflüsse wie das schlechte Branchen-Image und die Euro-Krise auch auf die Leadgenerierung aus?

Hanke: Führende Qualitätsanbieter haben nach wie vor ihre zufriedenen Kunden, was sich nicht zuletzt in der langjährigen Zusammenarbeit widerspiegelt. Daran rüttelt auch die Euro-Krise nur sehr wenig. Auf der Konsumentenseite spüren wir allerdings eine Verunsicherung bezüglich der Renditechancen im Bereich der Altersvorsorge. Hier findet gerade eine Verschiebung in Richtung BU- und Pflegeversicherung statt, die Berater nutzen sollten.

 

Interview: Julia Böhne

Foto: Angela Pfeiffer

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Leads kaufen ist sicherlich ein guter Weg für FDL um neue Kunden zu gewinnen. Leider aber auch für viele nicht leistbar.
    Schade, dass noch viel zu wenige Berater den Weg gehen eigene Leads zu generieren. Da ist es dann sicher, dass die Qualität passt und ist außerdem noch viel viel günstiger.
    Man muss nur lediglich wissen wie es funktioniert – auch die Großen kochen nur mit Wasser ;).

    Kommentar von Dejan Novakovic — 27. Januar 2013 @ 12:45

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Service-Ranking: Deutschlands beste Direktversicherer

Welche deutschen Direktversicherer bieten ihren Kunden den besten Kundenservice? Das Kölner Beratungsunternehmen Servicevalue hat Kunden der Versicherungsgesellschaften hierzu befragt. Zwei Anbieter sicherten sich dabei einen der begehrten “Gold-Ränge”.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

“Innovation ist nicht der Sündenbock für hohe Therapiekosten”

Die Präsidentschaft Trumps ist nicht ausschließlich positiv für den amerikanischen Biotechnologie Sektor. Cash. hat mit Christian Lach, Lead Portfolio Manager des BB Adamant Biotech Fonds 
von Bellevue Asset Management, über den Biotechnologie-Sektor in den USA und den Einfluss Trumps gesprochen.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...