12. Mai 2012, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Online-Beratungstool: BBV bietet Unisex-Rechner

Mit dem neuen Unisex-Navigator stellt die Bayerische Beamten Versicherungen (BBV) Maklern ein kostenloses Online-Tool zur Verfügung. Der Berater könne damit die finanziellen Auswirkungen der Umstellung auf die Einheitstarife durchspielen und habe dadurch eine Argumentationshilfe beim Kundengespräch, so die BBV.

Online-BeratungstoolAuf der Website des Rechners erhalten Makler laut BBV interaktiv eine Einführung zu wichtigen Hintergrundinformationen und können sich überdies ergänzende Produktinformationen herunterladen. Eine Registrierung sei nicht erforderlich. “Das Online-Tool versetzt Versicherungsberater in die Lage, das Kundengespräch um eine wirksame Komponente zu ergänzen und damit einen Mehrwert zu liefern“, so Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb und Service der BBV.

Dem Versicherungsberater  solle ein einfaches Instrument in die Hand gegeben werden, um die Konsequenzen der Tarifumstellungen zum 21. Dezember 2012 im Voraus zu verdeutlichen. Denn, wie der Rechner zeige, ergeben sich je nach Geschlecht und Alter enorme Unterschiede. Eine 30-jährige Frau zahlt demnach beispielsweise für ihre Unfallversicherung 71 Prozent weniger, wenn sie vor dem Stichtag abschließt. Ein 47-jähriger Mann zahle jetzt bei Abschluss einer Krankenzusatzversicherung 27 Prozent weniger Beiträge als nach dem Stichtag.

Der BBV-Unisex-Navigator ist als Ergänzung für das Beratungsgespräch gedacht und arbeitet mit Näherungswerten, da die endgültigen Unisex-Tarife noch nicht bis ins letzte Detail durchkalkuliert sind. Das Tool ist ab sofort freigeschaltet und läuft auf allen neueren Versionen der gängigen Internetbrowser und auf mobilen Endgeräten. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Dr. Grabmaier als “Head of the Year” ausgezeichnet

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, ist auf der Cash.Gala 2019 zum “Head of the Year” ausgezeichnet worden und damit Teil einer Premiere.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...