12. Juli 2012, 12:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertrieb OVB will mehr Beratungsqualität

Der Finanz-Vertrieb OVB will sein Profil im Markt schärfen und hat zu diesem Zweck ein konzernweites Maßnahmenpaket verabschiedet, das seit Juli 2012 umgesetzt wird. Dazu zählt eine engere Partnerschaft zu Produktgebern. Zudem wurde das neue Vorstandsressort “Operations” unter Oskar Heitz eingerichtet.

Vertrieb OVB will mehr Beratungsqualität Zu den Maßnahmen zählt eigenen Angaben zufolge auf internationaler Ebene der Ausbau langfristiger, stabiler Premium-Partnerschaften mit Produktgebern. Um den” Transfer zwischen Beratung und bedarfsorientierter Produktentwicklung zu stärken”, will OVB den Erfahrungsaustausch mit seinen diesen Partnern intensivieren. Ziel sei es, die Qualität und den Nutzen der Beratung länderübergreifend stetig zu verbessern und die Angebote kundengerechter zu gestalten. “Mit unserer Strategie zielen wir konkret auf einen besseren Service für unsere Finanzberater, die sich im Sinne ihrer Kunden künftig noch mehr als bislang auf die Beratung konzentrieren können“, resümiert Michael Rentmeister, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

Einer Unternehmensmitteilung zufolge hatte Rentmeister gemeinsam mit seiner Führungsmannschaft seit Jahresbeginn eine detaillierte Unternehmens- und Umfeldanalyse erarbeitet. Auf Grundlage ihrer Ergebnisse seien “die Verfeinerung und Präzisierung der künftigen Wachstumsstrategie” beschlossen worden.

“Unsere Kunden profitieren von einer weiter verbesserten Beratung und unsere Finanzberater davon, dass ihnen OVB als ‘Unternehmen für Unternehmer’ ein einzigartiges berufliches Umfeld bietet“, erläutert Rentmeister den Hintergrund.

Für die ersten sechs Monate des Jahres erwartet der Vorstand einen Umsatz auf Vorjahresniveau bei deutlicher Ergebnisverbesserung und ist zuversichtlich, die Wachstumsziele bei Umsatz und Ergebnis für das Jahr 2012 zu erreichen.

Im Rahmen der aktuellen strategischen Offensive sei auch die konzernweite steuernde Funktion der OVB Holding AG gestärkt worden. Zum 1. Juli 2012 wurde durch eine Trennung der Bereiche Finanzen und Verwaltung ein eigenes Vorstandsressort Operations eingerichtet. Dieses soll Prozessoptimierungen und die Schaffung von Synergiepotenzialen forcieren. Oskar Heitz verantwortet zukünftig als Chief Financial Officer (CFO) sowohl das Finanz- als auch das neue Ressort Operations als Chief Operating Officer (COO). (te)

Foto: OVB

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe

Wenn sich Mitarbeiter krankmelden, dann bleibt der Grund für den Ausfall häufig unklar. Die Krankenkasse DAK hat nun untersucht, welche Erkrankungen die Arbeitnehmer im vergangenen Jahr am häufigsten außer Gefecht gesetzt haben.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...