12. Juli 2012, 12:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertrieb OVB will mehr Beratungsqualität

Der Finanz-Vertrieb OVB will sein Profil im Markt schärfen und hat zu diesem Zweck ein konzernweites Maßnahmenpaket verabschiedet, das seit Juli 2012 umgesetzt wird. Dazu zählt eine engere Partnerschaft zu Produktgebern. Zudem wurde das neue Vorstandsressort “Operations” unter Oskar Heitz eingerichtet.

Vertrieb OVB will mehr Beratungsqualität Zu den Maßnahmen zählt eigenen Angaben zufolge auf internationaler Ebene der Ausbau langfristiger, stabiler Premium-Partnerschaften mit Produktgebern. Um den” Transfer zwischen Beratung und bedarfsorientierter Produktentwicklung zu stärken”, will OVB den Erfahrungsaustausch mit seinen diesen Partnern intensivieren. Ziel sei es, die Qualität und den Nutzen der Beratung länderübergreifend stetig zu verbessern und die Angebote kundengerechter zu gestalten. “Mit unserer Strategie zielen wir konkret auf einen besseren Service für unsere Finanzberater, die sich im Sinne ihrer Kunden künftig noch mehr als bislang auf die Beratung konzentrieren können“, resümiert Michael Rentmeister, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

Einer Unternehmensmitteilung zufolge hatte Rentmeister gemeinsam mit seiner Führungsmannschaft seit Jahresbeginn eine detaillierte Unternehmens- und Umfeldanalyse erarbeitet. Auf Grundlage ihrer Ergebnisse seien “die Verfeinerung und Präzisierung der künftigen Wachstumsstrategie” beschlossen worden.

“Unsere Kunden profitieren von einer weiter verbesserten Beratung und unsere Finanzberater davon, dass ihnen OVB als ‘Unternehmen für Unternehmer’ ein einzigartiges berufliches Umfeld bietet“, erläutert Rentmeister den Hintergrund.

Für die ersten sechs Monate des Jahres erwartet der Vorstand einen Umsatz auf Vorjahresniveau bei deutlicher Ergebnisverbesserung und ist zuversichtlich, die Wachstumsziele bei Umsatz und Ergebnis für das Jahr 2012 zu erreichen.

Im Rahmen der aktuellen strategischen Offensive sei auch die konzernweite steuernde Funktion der OVB Holding AG gestärkt worden. Zum 1. Juli 2012 wurde durch eine Trennung der Bereiche Finanzen und Verwaltung ein eigenes Vorstandsressort Operations eingerichtet. Dieses soll Prozessoptimierungen und die Schaffung von Synergiepotenzialen forcieren. Oskar Heitz verantwortet zukünftig als Chief Financial Officer (CFO) sowohl das Finanz- als auch das neue Ressort Operations als Chief Operating Officer (COO). (te)

Foto: OVB

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...