AfW-Vermittlerbarometer: Vermittler wollen Schwarz-Gelb

Auch im sechsten Vermittlerbarometer stellt der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V (AfW) den Teilnehmern die Sonntagsfrage. Die Vermittler, die bisher abgestimmt haben, entscheiden sich deutlich für eine Fortsetzung der Regierungskoalition.

„Wenn nur die unabhängigen Finanzdienstleister zur Wahl gehen würden, dann würde die schwarz-gelbe-Koalition mit deutlicher Mehrheit weiter regieren können“, erläutert AfW-Politikvorstand Frank Rottenbacher.

Laut AfW-Vermittlerbarometer würden 42,6 Prozent der Vermittler für die CDU/CSU stimmen. Zweitstärkste Partei wäre die FDP mit 18,6 Prozent. Die SPD käme nur auf 8,8 Prozent und die Grünen erhielten 8,1 Prozent.

Über zehn Prozent für AfD

Immerhin 10,8 Prozent der Stimmen entfielen auf die im Februar gegründete Alternative für Deutschland (AfD). Nicht im Bundestag vertreten wären die Linke mit 4,1 Prozent und die Piratenpartei mit einem Prozent der Stimmen.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Quelle: AfW

Das AfW-Vermittlerbarometer liefert dem AfW Daten für die Interessenvertretung unabhängiger Finanzdienstleister gegenüber der Politik und Produktgebern. „Die Teilnahme ist noch bis zum 21. Juli möglich und wir rufen alle unabhängigen Finanzdienstleister zur Teilnahme auf“, so Rottenbacher.

Die Online-Umfrage ist absolut anonym und dauert nur circa zehn Minuten. Sie ist direkt über folgenden Link oder über die Homepage des AfW zu erreichen: http://de.surveymonkey.com/s/AfW_sechstes_Vermittlerbarometer (jb)

Foto: Shutterstock

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.