6. November 2013, 15:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DVAG: Keine Veränderung in der Geschäftsleitung

Wie die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) auf Anfrage von Cash. mitteilt, wird Reinfried Pohl junior auch weiterhin Geschäftsführer und Anteilseigner der DVAG-Holding bleiben. Der Frankfurter Finanzvertrieb widerspricht damit Medienberichten über das Ausscheiden des ältesten Sohns des DVAG-Gründers.

DVAG: Pohl junior bleibt

Beide Söhne des DVAG-Gründers bleiben auch künftig Geschäftsführer und Anteilseigner der DVAG-Holding sowie Generalbevollmächtigte der Konzerntochter DVAG.

Die Geschäftsanteile an der Holding werden demnach wie bisher von Professor Dr. Reinfried Pohl, Reinfried Pohl junior und Andreas Pohl gehalten. Ebenso werde sich am Vorstandsvorsitz der DVAG nichts ändern. Der Aufsichtsrat hatte im März 2010 den Vertrag von Professor Dr. Reinfried Pohl als Vorstandsvorsitzenden um weitere fünf Jahre verlängert. Der Vorstandsvorsitzende beabsichtigt laut DVAG, diesen Vertrag auch zu erfüllen. Damit sei das Thema der Nachfolge nicht akut.

Reinfried Pohl junior und Andreas Pohl sind nicht nur Geschäftsführer und Anteilseigner der DVAG-Holding, sondern auch Generalbevollmächtigte der Konzerntochter DVAG.

“Hier wird die Bündelung der operativen Aktivitäten in der nächsten Generation in den Händen von Andreas Pohl liegen”, erläutert Dr. Ralf-Joachim Götz, Direktor und Chefvolkswirt der DVAG. (jb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. Weitere Informationen zur DVAG und dem Top Thema finden Sie im Forum unter:
    http://www.geprellte-vermoegensberater.org/viewforum.php?f=13&sid=25d98ba832a5d32ae9684ee99d3f8d28

    Kommentar von Vermögensberater — 12. November 2013 @ 21:00

  2. Sie sollten sich von der DVAG nicht so vorführen lassen. Die Meldungen über das Ausscheiden von Reinfried Pohl Junior waren vollständig richtig. Zur Erläuterung. Es gibt zwei Gesellschaften:
    – Die DVAG in Frankfurt mit 37.000 Vertrieblern. Das ist die operative Gesellschaft.
    – Die DVAG Holding, in der die drei Herren Pohl ihre Anteile an der operativen DVAG gebündelt haben. Sie hat keinerlei operative Rolle.

    Reinfried Pohl Junior scheidet aus der Geschäftsführung der operativen DVAG aus. Niemand hat jemals geschrieben, dass er aus der DVAG Holding ausscheidet, dort findet operativ ohnehin nichts statt.

    Kommentar von Herbert Fromme — 8. November 2013 @ 11:26

Ihre Meinung



 

Versicherungen

MLP: Gesamterlöse steigen deutlich

Trotz der erwarteten negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf einzelne Geschäftsfelder konnte die MLP Gruppe ihren Wachstumstrend der vergangenen Quartale fortsetzen und hat die Gesamterlöse im ersten Halbjahr 2020 um 9 Prozent auf den Höchstwert von 359,0 Mio. Euro gesteigert.

mehr ...

Immobilien

ZIA begrüßt e-Wertpapiere, will aber mehr

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, bewertet den kürzlich vorgelegten Gesetzentwurf zur Ein­füh­rung von elek­tro­ni­schen Wert­pa­pie­ren als einen “Meilenstein auf dem Weg hin zum digitalen Kapitalmarkt”. Doch der Verband hofft auf einen weiteren Schritt.

mehr ...

Investmentfonds

ifo Institut: Firmen erwarten normale Geschäftslage erst in 11 Monaten

Die deutschen Unternehmen erwarten erst in durchschnittlich 11,0 Monaten eine Normalisierung ihrer eigenen Geschäftslage. Das ist das Ergebnis der aktuellen ifo Konjunkturumfrage vom Juli.

mehr ...

Berater

Cash. Hitliste: Die Ergebnisse im Überblick

In diesem Jahr haben insgesamt 22 Maklerpools an der Erhebung der Zahlen für die Cash. Hitliste teilgenommen. Wie die einzelnen Häuser abschnitten, lesen Sie hier.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbörse sieht Zweitmarkt “zwischen Corona-Sorgen und Optimismus”

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete im Juli-Handel im Vergleich zu den Vorjahren eine leicht unterdurchschnittliche Handelstätigkeit bei etwas ermäßigten Kursen. Jedoch zeichne sich im Vergleich zu den Corona-geprägten Vormonaten eine leichte Erholung ab.

mehr ...

Recht

Banken profitieren von steigender Zinsmarge bei Wohnimmobilienkrediten

Wo sich noch ein freies Grundstück (in Ballungszentren) findet, wird gebaut und die eigenen vier Wände gelten als sicherer Rückzugsort – insbesondere für das eigene Geld. Von dieser Entwicklung profitieren insbesondere Banken bzw. Baufinanzierer.

mehr ...