Anzeige
19. Februar 2013, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus AG: Umsatzplus und neuer Aufsichtsrat

Die Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut, Dresden, meldet eine Steigerung ihrer Umsatzerlöse für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011/2012 sowie die turnusmäßige Neuwahl des Aufsichtsrates.

Infinus

Jens Pardeike, Infinus

Die Umsatzerlöse erreichten 21,79 Millionen Euro zum Stichtag 30. Juni 2012. Dies entspricht einer Steigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr (18,1 Millionen Euro).

Mehr Umsatz und mehr Geschäftspartner

Die Assets under Control erhöhten sich laut Infinus im gleichen Zeitraum um 47 Prozent auf insgesamt 820 Millionen Euro zu (Vorjahr 558 Millionen Euro), während auch die Zahl der Geschäftspartner in den nun testierten zwölf Monaten von 751 auf 807 anstieg. Aktuell verfügen insgesamt 850 Partner über eine vertragliche Anbindung an das Wertpapierhandelshaus.

“Als Deutschlands Haftungsdach Nummer eins (Quelle: Cash. 09/2012) setzen wir für 2013 auf eine Fortsetzung des Wachstumskurses mit einer weiteren Steigerung bei den Umsatz- und Geschäftspartnerzahlen“, so Jens Pardeike, Vorstand der Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut.

Die genannten Zahlen entfallen dabei zur Hälfte auf das zehnjährige Jubiläumsjahr der Gründung des Unternehmens im Jahr 2002, das am 1. Juli 2003 offiziell seinen Geschäftsbetrieb aufgenommen hat.

Aufsichtsrat erweitert

Auf der jüngsten Hauptversammlung ist außerdem der Aufsichtsrat turnusmäßig neu gewählt worden, der neben dem Rechtsanwalt Siegfried Bullin und dem Finanzdienstleister Andreas Kison durch den Experten für Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen Hans John verstärkt wurde. Im Dezember letzten Jahres hatte die Infinus Gruppe die Hans John Versicherungsmakler GmbH, Hamburg, übernommen.

Ein Schwerpunkt im laufenden Geschäftsjahr der Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut war die Zertifizierung der Geschäftspartner in der Beratung von Finanzinstrumenten nach der WpHG-Mitarbeiteranzeigeverordnung (WpHGMaAnzV) sowie der Ausbau des Weiterbildungsangebotes der hauseigenen Infinus Akademie im Hinblick auf den Sachkundenachweis nach Paragraf 34 f Gewerbeordnung (GewO). Das Angebot richtet sich dabei auch gezielt an weitere qualifizierte Partner, die in der Infinus Gruppe eine neue Heimat finden. (fm)

Foto: Infinus AG

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Mehr Respekt, weniger Rage: Wie Sie Knöllchen vermeiden

Wer morgens gerne trödelt und abends in Feierabend-Euphorie verfällt, drückt gern mal etwas fester aufs Gaspedal. Und hängt dem Vormann fast im Kofferraum. Szenen aus dem deutschen Verkehrsalltag. Leider tappen Drängler viel zu selten in Blitzerfallen. Weitere Verkehrssünden wie Handynutzung, Falschparken, Rotlichtverstöße und zu geringer Sicherheitsabstand gehören ebenfalls zum Alltag auf deutschen Straßen.

mehr ...

Immobilien

vdp-Preisindex: Immobilienpreise wachsen langsamer

Die Immobilienpreise in Deutschland steigen noch immer, doch nach den Daten des Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) schwächt sich das Wachstum allmählich ab. Zeichnet sich eine Trendwende ab?

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreise steigen wieder

Nach den Verlusten der vergangenen Wochen, ziehen die Ölpreise wieder an. Das liegt unter anderem an dem knapperen Angebot. Ob die Opec-Mitglieder ihre Fördermenge in nächster Zeit reduzieren, ist unentschieden. Russland und Saudi-Arabien sind unterschiedlicher Meinung.

mehr ...

Berater

Bafin-Chef: Regulierung der Banken geht nie zu Ende

Felix Hufeld, Chef der Finanzaufsichtsbehörde Bafin, hat Hoffnungen von Banken auf weniger Regulierung eine Absage erteilt. Das tat er am Montag im Zuge eines Bankenkongresses in Frankfurt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP kauft drei weitere Pflegeheime

Die INP-Gruppe aus Hamburg hat drei Pflegeeinrichtungen der Wolf-Gruppe aus Eschwege, Hessen, übernommen. Zwei der drei Immobilien wurden für den offenen Spezial-AIF “INP Deutsche Pflege Invest” erworben, die dritte für einen Publikumsfonds.

mehr ...

Recht

PRIIP und die UCITS-KIID: Fallstricke in der Umstellung?

Das ifa-Ulm sieht bei der Umstellung von UCITS-KIID zu PRIIP-spezifischen Angaben neue Herausforderungen auf die Versicherer zukommen. Denn gerade beim Umgang mit laufenden Jahresbeiträgen liefern die technischen Regulierungsstandards keine klaren Vorgaben.

 

mehr ...