6. September 2013, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Ein Haftungsdach schränkt die Beratungsfreiheit ein”

Cash. hat mit den Chefs der großen deutschen Maklerpools gesprochen. Oliver Drewes, Geschäftsführer des Maklerpools Maxpool über das vergangene Geschäftsjahr, die Auswirkungen der Regulierung und die Bedeutung von Haftungdächern.

Maklerpool Maxpool: Ein Haftungsdach schränkt die Beratungsfreiheit ein

Oliver Drewes, Maxpool

Cash.: Wie ist das vergangene Jahr gelaufen, welche Sparten haben besonders zum Geschäftsergebnis beigetragen?

Drewes: Besonders gut laufen derzeit unsere Deckungskonzepte sowie die Sachsparten allgemein. Dazu trägt sicherlich unser neuer Leistungsservice für den Schadenfall bei, der bei den Maklern und deren Endkunden extrem gut ankommt.

Auch in den Bereichen Biometrie und betriebliche Altersversorgung läuft es momentan sehr gut. Insgesamt wachsen wir derzeit in allen Spartenbereichen, lediglich die private Krankenvollversicherung stagniert.

Die Regulierung verstärkt sich in den kommenden Monaten deutlich. Erwarten Sie einen Beraterschwund? Wie wird sich die Poollandschaft verändern?

Einen Schwund an Beratern und damit verbundene Umsatzrückgänge erwarten wir nicht. Sicherlich wird es jedoch zu einer gewissen Bereinigung hinsichtlich der aus unserer Sicht unproduktiven Makler kommen. Poolgesellschaften werden auch in Zukunft immer bedeutsamer für Makler.

Die technischen Herausforderungen, die rechtlichen Vorarbeiten und die eigentliche Verwaltung der Bestände werden immer aufwändiger und für jeden Einzelnen immer kostenintensiver. Insofern sind Makler gut beraten, wenn sie sich verbündete Partner suchen. Partner, die ähnlich denken und handeln und bedeutsame Arbeitserleichterung für den Makler bringen können.

Vor diesem Hintergrund werden in Zukunft sicher einige Poolgesellschaften aus dem Rennen ausscheiden, weil sie den Aufwand scheuen, die Kosten nicht stemmen können oder deren Geschäftsmodelle zu sehr auf die reine Provisionsoptimierung basieren. Die Zeiten von langweiligen Poolgesellschaften ohne Innovationskraft und ohne echte Mehrwerte für den Makler sind vorbei.

Planen Sie die Gründung eines Haftungsdachs?

Ein Haftungsdach schränkt die Beratungsfreiheit des Vermittlers zumeist sehr stark ein, damit passt es nicht zu der Philosophie des Maklermarktes und zu Maxpool. Insofern wird Maxpool in absehbarer Zeit kein Haftungsdach aufbauen.

Welche Rolle spielt die Unabhängigkeit eines Pools? Wie stehen sie zu Beteiligungen von Produktgebern?

Ein unabhängiger Makler sollte auch mit einem unabhängigen Maklerpool zusammenarbeiten und nicht mit einem Versichererpool. Aber das ist wohl Geschmackssache und bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Die Politik will die Honorarberatung auch künftig fördern. Bieten Sie bereits Honorar- oder Servicegebührenmodelle an?

Wir bereiten uns darauf vor und wir können schon jetzt einiges dazu bieten. Zu diesem Zweck haben wir eine separate Rechtsberatungsgesellschaft und eine Honorarberatungsgesellschaft gegründet. Gleichwohl gehen wir trotzdem nicht davon aus, dass eine flächendeckende Honorarberatung das Provisionsgeschäft gänzlich ablösen wird.

Interview: Julia Böhne

Foto: Maxpool

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Immobilien

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Investmentfonds

Candriam erweitert Team für Schwellenländeraktien

Candriam holt Galina Besedina als Senior Emerging Markets Equity Analystin und Portfoliomanagerin. Besedina berichtet direkt an Jan Boudewijns, Head of Emerging Markets Equity. Sie verfügt über mehr als 13 Jahre Berufserfahrung und ergänzt das seit 1994 bestehende Kernteam in Paris. Candriam verwaltet im Bereich der Schwellenländeraktien derzeit ein Vermögen von mehr als 2,5 Milliarden Euro.

mehr ...

Berater

Plansecur-Messe 2020 komplett digital

Die Finanzberatungsgruppe Plansecur lädt zu ihrer coronabedingt ersten virtuellen Finanzplanungsmesse ein. Auf der ausschließlich für geladene Berater und Partner geöffneten Online-Veranstaltung werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...