Anzeige
28. November 2013, 09:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VDVM-Mitgliederversammlung wählt neue Vorstände

Die Mitgliederversammlung des Verbands Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM) hat zwei neue Vorstände bestimmt. Hartmuth Kremer-Jensen und Mathias Pahl sind die Nachfolger der ausgeschiedenen Vorstände Dr. Sven Erichsen und Dr. Maximilian Teichler.

VDVM hat zwei neue Vorstände

Der neue VDVM-Vorstand (von links): Holger Mardfeldt, Oliver Fellmann, Dr. Hans-Georg Jenssen (Geschäftsführung), Achim Fischer-Erdsiek, Adelheid Marscheider (Vizepräsidentin), Hartmuth Kremer-Jensen, Peter Wesselhoeft (Präsident) Yorck Hillegaart, Mathias Pahl

Der Vorstand des VDVM setzt sich traditionell aus dem Geschäftsführenden Vorstand und acht ehrenamtlichen Vorständen zusammen, die die Mitgliedsunternehmen nach Größe und Region repräsentieren. Aus dem Segment der Großmakler wurden 2011 Erichsen, der damals noch bei Aon tätig war, und Teichler aus dem Hause Willis GmbH & Co. KG gewählt.

Beide haben sich laut VDVM inzwischen beruflich verändert und als Folge ihr Vorstandsamt zur Disposition gestellt. An ihrer Stelle hat nun die VDVM-Mitgliederversammlung Hartmuth Kremer-Jensen, Chief Broking Officer (CBO) und Mitglied der Geschäftsführung der Aon Versicherungsmakler Deutschland, und Mathias Pahl, Vorsitzender der Geschäftsführung Willis GmbH & Co. KG in Frankfurt und Mitglied des Chairman Council der Willis Gruppe eingesetzt.

Überregulierung verhindern

Ein dritter Kandidat aus dem Bereich mittlerer Makler hat laut VDVM ein sehr respektables Ergebnis erzielt, das aber nicht für eine Wahl ausreichte. “Damit steht fest in welcher Besetzung wir die aktuellen, heißen Themen weiter bearbeiten werden”, so Dr. Hans-Georg Jenssen, geschäftsführender Vorstand des VDVM. “Es ist ja kein Geheimnis, dass sowohl Brüssel als auch Berlin an Verordnungen und Gesetzen zimmern, die die seit Jahrzehnten bewährten Vergütungsstrukturen im Versicherungsvertrieb verändern werden.”

Als Verband wolle der VDVM alle zur Verfügung stehenden Hebel in Bewegung setzen, um zu verhindern, dass es zu einer Überregulierung für den Berufsstand kommt. “Dazu brauchen wir die Mitarbeit der Großmakler im Vorstand. Das haben unsere Mitglieder sehr wohl erkannt”, so Jenssen weiter. (jb)

Foto: VDVM

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...