20. Juni 2013, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsindikator: Gute Stimmung trotz trüber Aussichten

Cash. befragt monatlich Finanzvertriebe und Maklerpools zur Stimmung beim Produktabsatz. Im aktuellen Vertriebsindikator hat sich die Stimmung erneut leicht verbessert, obwohl die Prognosen für die Mehrheit der Produkte schlechter ausfallen als im Vormonat.

Vertriebsindikator: Gute Stimmung trotz trüber AussichtenNachdem sich die Vertriebsstimmung bereits im April verbessert hatte, ist sie in der aktuellen Erhebung erneut gestiegen. Im letzten Monat gab keiner der befragten Vertriebe und Pools an, dass die Stimmung “sehr gut” sei. Im aktuellen Indikator sind immerhin rund sieben Prozent dieser Ansicht.

Vertriebsstimmung leicht verbessert

Erneut empfinden jeweils rund 43 Prozent der Befragten die Vertriebsstimmung als “gut” beziehungsweise “befriedigend”. Nur noch sieben Prozent der Vertriebe und Pools bezeichnen die Stimmung als “ausgeglichen”. Im Vormonat waren es gut neun Prozent.

Als “eher schlecht” beziehungsweise “schlecht” empfindet keiner der Befragungsteilnehmer die Stimmung. Der Mittelwert hat sich dementsprechend auf 2,5 (Vormonat: 2,76) verbessert.

Anlage-Immobilien an der Spitze

Das attraktivste Produkt sind wie im Vormonat die Kapitalanlage-Immobilien. Das Produkt erhält von den befragten Vertrieben und Maklerpools eine durchweg positive Prognose. So rechnen 64 Prozent der Befragten mit einer Verbesserung und 36 Prozent mit einer konstanten Entwicklung der Kapitalanlage-Immobilien. Der Mittelwert des Produkts hat sich dementsprechend leicht auf 2,27 (Vormonat: 2,33) erhöht.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Gute Stimmung trotz trüber Aussichten

Quelle: Cash.

Der Spitzenreiter aus dem vorvergangenen Monat, das Produkt Aktienfonds, das in der letzten Erhebung um elf Ränge auf Platz zwölf gefallen war, hat den Absturz nicht fortgesetzt. Im aktuellen Indikator ist es um einen Platz auf Rang elf aufgestiegen. 82 Prozent der befragten Vertriebe und Maklerpools rechnen mit einer konstanten Entwicklung beziehungsweise Verbesserung des Produkts.

bAV auf dem Vormarsch

Weiter aufwärts geht es für das Produkt betriebliche Altersversorgung (bAV), das bereits im letzten Indikator um ganze sechs Plätze auf Rang drei aufsteigen konnte. Es hat sich erneut verbessert und belegt nun den zweiten Platz. Alle befragten Vertriebe und Maklerpools erwarten auch künftig eine konstante beziehungsweise positive Entwicklung des Produkts.

Auf den dritten Rang konnte die Berufsunfähigkeitsversicherung aufsteigen, die in der letzten Befragung noch auf Rang sechs lag. Über 90 Prozent der Befragungsteilnehmer rechnen mit einer weiterhin konstanten beziehungsweise positiven Entwicklung des Produkts.

Wohn-Riester in den Top Ten

Den größten Sprung nach vorne konnte das Produkt Wohn-Riester machen, das um sechzehn Plätze aus dem Mittelfeld in die Top Ten aufsteigen konnte. Ein erneuter Abstieg des Produkts scheint den Befragten unwahrscheinlich. Nur rund elf Prozent erwarten eine künftige Verschlechterung.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Gute Stimmung trotz trüber Aussichten

Quelle: Cash.

Auch das Produkt fondsgebundene Rentenversicherung hat aktuell vierzehn Plätze gutmachen können. Die Prognose für das Produkt fällt aber gemischt aus: Fast ein Drittel der Vertriebe und Maklerpools erwarten eine erneute Verschlechterung des Produkts.

Die Produkte Flugzeug- und Zweitmarktfonds sind mit einem Verlust von 16 beziehungsweise 15 Rängen die Absteiger des Monats. Beide sind aus dem Mittelfeld ans Tabellenende abgerutscht.

Flugzeugfonds stürzen ab

Während die Flugzeugfonds bereits im letzten Indikator um vier Plätze abgestiegen waren, gehörten die Zweitmarktfonds noch im Vormonat zu den fünf größten Aufsteigern. In Zukunft rechnen jeweils gut 40 Prozent der Befragten mit einer Verschlechterung.

Das Produkt Nachhaltigkeitsfonds Renten ist um vierzehn Ränge von den Top Ten ins Mittelfeld der Tabelle abgestiegen. Hier besteht jedoch Hoffnung auf Erholung, da immerhin 70 Prozent eine positive beziehungsweise konstante Entwicklung des Produkts erwarten. Die Schlusslichter im Ranking sind wie in den letzten drei Erhebungen die Kapitallebensversicherung und die Schiffsbeteiligungen. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Eigenheim: Die richtige Absicherung für Blitzeinschläge

Der Sommer rückt näher, die Temperaturen steigen – und damit wächst auch die Gefahr schwerer Gewitter. Jährlich schlagen in Deutschland etwa eine halbe Million Blitze ein und richten teils hohe Sachschäden an. Doch wer kommt für diese Schäden auf?

mehr ...

Immobilien

Warburg-HIH: Weiterer deutlicher Kapitalzufluss in deutsche Büroinvestmentmärkte

Büroimmobilien in den Top-Städten bleiben nach Einschätzung von Warburg-HIH eine gefragte Alternative für institutionelle Investoren. Aufgrund der hohen Nachfrage durch Mietinteressenten sei mit guten Renditniveaus zu rechnen.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...