Zukunft der Banken: Risikomanagement wichtiger als Beratungsqualität

Die Bedeutung der Beratungsqualität in der Bankenbranche wird steigen, so die Studie „Zukunft der Banken 2020“ von Lünedonk in Zusammenarbeit mit Steria Mummert Consulting. Demnach werden in den nächsten acht Jahren andere Faktoren jedoch ebenso wichtig werden.

Im Rahmen der Trendstudie wurden Manager aus Privatbanken, öffentlich-rechtlichen Geldinstituten und Genossenschaftsbanken aufgefordert, die Bedeutung von 16 Differenzierungsmerkmalen im Wettbewerb heute und im Jahr 2020 einzuschätzen. Die Bewertung erfolgte anhand einer Skala von 1 für „gar keine Bedeutung“ bis 4 für „sehr hohe Bedeutung“.

Bedeutung guter Beratung steigt

Mit einer durchschnittlichen Bewertung von jeweils 3,4 landeten die Beratungsqualität und Kundenähe an der Spitze der heute wichtigen Faktoren, so die Studie. Für das Jahr 2020 rechnen die Bankmanager demnach aber damit, dass heute noch als nachrangig bewertete Merkmale an Bedeutung gewinnen werden.

Nach Einschätzung der Befragten werde die Bedeutung der Beratungsqualität bis zum Jahr 2020 auf 3,5 steigen. Gleichzeitig werde dieser Faktor aber von Risikomanagement und Gesamtbanksteuerung knapp überholt, die demnach mit 3,6 die Spitze übernehmen werden.

Erfolgskriterien der Zukunft: Online- und Mobile-Banking

Den im Verhältnis größten Sprung nach vorn werde der Bereich Online- und Mobile Banking machen, so die Studie. Gegenwärtig messen ihm die befragten Banker mit durchschnittlich 2,6 demnach eine vergleichsweise geringe Bedeutung für die Differenzierung im Wettbewerb zu. Sie rechnen der Studie zufolge jedoch damit, dass er im Jahr 2020 mit der Beratungsqualität gleichauf bei 3,5 liegen wird.

Ebenfalls stark an Relevanz werde die Schnelligkeit der Geschäftsprozesse, mit einem Anstieg von 2,9 auf 3,5 gewinnen. Gleiches gilt demnach für die Veränderungs- und Anpassungsfähigkeit der Banken, die von 2,8 auf ebenfalls 3,5 steigt. Die Bedeutung der Produktvielfalt wird nach Einschätzung der Manager jedoch abnehmen – von heute schon mageren 2,6 auf 2,4.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Zukünftig gewinnen vor allem Risikomanagement sowie Online-Banking stark an Bedeutung. Weniger wichtig – heute und zukünftig – ist die „Preisführerschaft“.

Für die gemeinsame Studie „Zukunft der Banken 2020“ des Marktforschungsinstituts Lünendonk und des Beratungsunternehmens Steria Mummert Consulting wurden 116 Manager aus Privatbanken, öffentlich-rechtlichen Geldinstituten und Genossenschaftsbanken von Mai bis August 2012 befragt. Die befragten Banken repräsentieren mehr als 40 Prozent der Gesamtbilanzsumme des deutschen Bankensektors. (jb)

 

Grafik: Lünedonk / Steria Mummert

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.