Anzeige
Anzeige
1. Februar 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zukunft der Banken: Risikomanagement wichtiger als Beratungsqualität

Die Bedeutung der Beratungsqualität in der Bankenbranche wird steigen, so die Studie “Zukunft der Banken 2020” von Lünedonk in Zusammenarbeit mit Steria Mummert Consulting. Demnach werden in den nächsten acht Jahren andere Faktoren jedoch ebenso wichtig werden.

Zukunft der Banken: Risikomanagement wichtiger als BeratungsqualitätIm Rahmen der Trendstudie wurden Manager aus Privatbanken, öffentlich-rechtlichen Geldinstituten und Genossenschaftsbanken aufgefordert, die Bedeutung von 16 Differenzierungsmerkmalen im Wettbewerb heute und im Jahr 2020 einzuschätzen. Die Bewertung erfolgte anhand einer Skala von 1 für “gar keine Bedeutung” bis 4 für “sehr hohe Bedeutung”.

Bedeutung guter Beratung steigt

Mit einer durchschnittlichen Bewertung von jeweils 3,4 landeten die Beratungsqualität und Kundenähe an der Spitze der heute wichtigen Faktoren, so die Studie. Für das Jahr 2020 rechnen die Bankmanager demnach aber damit, dass heute noch als nachrangig bewertete Merkmale an Bedeutung gewinnen werden.

Nach Einschätzung der Befragten werde die Bedeutung der Beratungsqualität bis zum Jahr 2020 auf 3,5 steigen. Gleichzeitig werde dieser Faktor aber von Risikomanagement und Gesamtbanksteuerung knapp überholt, die demnach mit 3,6 die Spitze übernehmen werden.

Erfolgskriterien der Zukunft: Online- und Mobile-Banking

Den im Verhältnis größten Sprung nach vorn werde der Bereich Online- und Mobile Banking machen, so die Studie. Gegenwärtig messen ihm die befragten Banker mit durchschnittlich 2,6 demnach eine vergleichsweise geringe Bedeutung für die Differenzierung im Wettbewerb zu. Sie rechnen der Studie zufolge jedoch damit, dass er im Jahr 2020 mit der Beratungsqualität gleichauf bei 3,5 liegen wird.

Ebenfalls stark an Relevanz werde die Schnelligkeit der Geschäftsprozesse, mit einem Anstieg von 2,9 auf 3,5 gewinnen. Gleiches gilt demnach für die Veränderungs- und Anpassungsfähigkeit der Banken, die von 2,8 auf ebenfalls 3,5 steigt. Die Bedeutung der Produktvielfalt wird nach Einschätzung der Manager jedoch abnehmen – von heute schon mageren 2,6 auf 2,4.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Zukunft der Banken: Risikomanagement wichtiger als Beratungsqualität

Zukünftig gewinnen vor allem Risikomanagement sowie Online-Banking stark an Bedeutung. Weniger wichtig – heute und zukünftig – ist die “Preisführerschaft”.

Für die gemeinsame Studie “Zukunft der Banken 2020” des Marktforschungsinstituts Lünendonk und des Beratungsunternehmens Steria Mummert Consulting wurden 116 Manager aus Privatbanken, öffentlich-rechtlichen Geldinstituten und Genossenschaftsbanken von Mai bis August 2012 befragt. Die befragten Banken repräsentieren mehr als 40 Prozent der Gesamtbilanzsumme des deutschen Bankensektors. (jb)

 

Grafik: Lünedonk / Steria Mummert

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...