8. Juli 2014, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aragon und Bit-Treuhand setzen Zusammenarbeit fort

Auch nach der gestern verkündeten Veräußerung sämtlicher Geschäftsanteile der Bit-Treuhand AG an den Alleinvorstand und Minderheitsaktionär Sascha Sommer durch die Aragon AG, bleibt die Zusammenarbeit mit den Konzerntöchtern auch weiterhin bestehen.

JDC-Grabmaier in Aragon und Bit-Treuhand setzen Zusammenarbeit fort

Sebastian Grabmaier, Aragon, will mit Bit Treuhand weiter zusammenarbeiten.

Im Rahmen der Transaktion wird Sommer seine unternehmerischen Aktivitäten voll auf die Bit Treuhand und den weiteren Ausbau des B2B Vertriebes konzentrieren. Die Zusammenarbeit mit den beiden Aragon-Töchtern Jung, DMS & Cie. und Finum soll langfristig bestehen bleiben und soll weiter ausgebaut werden.

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der Aragon AG, kommentiert: “Wir freuen uns, dass wir mit dem Verkauf der Bit unseren Konzernumbau erfolgreich abschließen konnten und trotzdem die BIT langfristig als Dienstleister im für uns wichtigen Segment Sachwerte erhalten konnten.”

“Die vereinbarte langfristige Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Aragon Gruppe ist ein Beleg für die partnerschaftliche Ausrichtung des Management-Buy-out und freut mich persönlich besonders”, erläutert Sascha Sommer.

“Zusammenarbeit wirtschaftlich wichtig”

“Selbstverständlich ist die weitere Zusammenarbeit auch wirtschaftlich für die Bit AG wichtig. Die Bit Treuhand AG wird auch künftig unverändert den Weg der Unabhängigkeit fortsetzen und die Dienstleistungsangebote vor dem Hintergrund der regulatorischen Veränderungen ausbauen”, so Sommer weiter.

“Damit möchten wir unsere Marktführerschaft langfristig sichern.” Über die Konditionen und sonstige Vertragsdetails der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Im Jahr 2013 realisierte die Bit Treuhand AG nach eigenen Angaben ein Transaktionsvolumen von ca. 113 Millionen Euro und ein provisionsfähiges Vermittlungsgeschäft von ca. 98 Millionen Euro realisiert.

Foto: Stefan Malzkorn

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...