27. November 2014, 09:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Best Ager wollen in Gesundheit investieren

Die Mehrheit der Deutschen über 50 Jahre planen, in den kommenden zwölf Monaten in ihre Gesundheit zu investieren, so eine aktuelle Studie. Die Vorsorge für die Zukunft steht bei den Best Agern erst an dritter Stelle der Investitionspläne.

Generation 50Plus investiert am ehesten in Gesundheit

Jeder zweite ältere Deutsche plant Ausgaben für medizinische
Leistungen in den kommenden zwölf Monaten.

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger über 50 Jahren (53 Prozent) wollen in den kommenden zwölf Monaten in ihre Gesundheit investieren. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Studie “Liquidität 50Plus” des Kreditanbieters Easycredit. Für 80 Prozent der Best Ager ist Gesundheit demnach das wichtigste Grundbedürfnis. Laut der Studie ist es größer als der Wunsch nach einer harmonischen Partnerschaft (62 Prozent) oder danach, Zeit mit der Familie zu verbringen (56 Prozent).

Gesundheit hat Vorrang

Investitionen in die eigene Gesundheit hätten dementsprechend Vorrang vor anderen Ausgaben, so die Studie. Insgesamt sind die Best Ager was Investitionen betrifft demnach zurückhaltend: Lediglich 44 Prozent von ihnen planen, in naher Zukunft für ein schöneres Zuhause Geld in die Hand nehmen. 38 Prozent der Best Ager wollen in ihre finanzielle Sicherheit investieren und für die Zukunft vorsorgen.

Nur rund ein Viertel der Best Ager (24 Prozent) plant der Studie zufolge, sich einen gewissen Luxus zu gönnen. Ein schönes Auto wollen demnach elf Prozent anschaffen. Noch zurückhaltender seien die älteren Bundesbürger bei der Frage, ob sie Engpässe mit Hilfe eines Darlehens ausgleichen würden. Lediglich sieben Prozent derjenigen, die mit finanziellen Einschränkungen in der Zukunft rechnen, wären bereit dazu.

Generation 50Plus investiert am ehesten in Gesundheit

Quelle: Easycredit

Eine Verschuldung ziehen die Best Ager laut der Studie am ehesten für die Gesundheit in Betracht. So sieht rund die Hälfte der Kreditinteressierten (48 Prozent) zusätzliche medizinische Leistungen, die die Krankenkasse nicht abdeckt, als möglichen Zweck. 37 Prozent der Best Ager würden zudem einen altersgerechten Umbau ihres Hauses oder ihrer Wohnung per Kredit finanzieren.

Für die Studie “Liquidität 50Plus” im Juni und Juli 2014 hat das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag von Easycredit 1.000 Personen im Alter von 50 bis 79 Jahren  befragt. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Risiken brauchen innovative Versicherungsmodelle

In einer Zeit fortschreitender technologischer Entwicklung, soziopolitischer Instabilität sowie des Klimawandels ist es für Versicherer äußerst schwierig, neue Risiken adäquat zu zeichnen. In den meisten Policen sind neue Risikobereiche gar nicht oder nur unzureichend abgedeckt. Wie kann ein Versicherer die Unmenge an unterschiedlichen möglichen Katastrophenszenarien in die Tarifierung neuer Policen einbeziehen? Ein Beitrag von René Schoenauer, Guidewire Software.

mehr ...

Immobilien

Mietendeckelgesetz missachtet Mieter- und Vermieterinteressen

Angesichts der heutigen Anhörung zum Mietendeckelgesetzentwurf und der 1. Lesung des Gesetzes am Donnerstag hat Dr. Andreas Mattner, Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, eine eindeutige Meinung.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Pragmatismus statt reiner Geldpolitik und Twitter-News

Jesper Koll, Wisdom Tree, kommentiert die Aussichten für die japanische Volkswirtschaft unter Präsident Abes Wirtschaftspolitik.

mehr ...

Berater

Welche KI-Trends das Jahr 2020 prägen werden

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) wird die Unternehmen auch im nächsten Jahr wieder beschäftigen. Die Intra Find Software AG, ein Search-Spezialist, der für seine Lösungen auch KI und Machine-Learning-Verfahren nutzt, sieht dabei fünf zentrale Entwicklungen. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt weiteres Baum-Direktinvestment

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Nova Vita Trees d.o.o. das öffentliche Angebot des Direktinvestments in Paulownia Bäume in Deutschland untersagt. Der Grund ist der gleiche, wie zuvor schon bei einer Reihe anderer Emissionen.

mehr ...

Recht

FDP kritisiert Finanzhilfe des Bundes für Thomas-Cook-Kunden

Die FDP hat die Finanzhilfe der Bundesregierung für geschädigte Kunden des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook kritisiert. Der stellvertretende FDP-Fraktionschef Michael Theurer sagte: “Dass nun der Steuerzahler einspringen soll, ist ein Schuldeingeständnis der Großen Koalition. Sie hat die EU-Gesetzgebung offenbar mangelhaft umgesetzt. (…) Es kann nicht angehen, dass Risiken verstaatlicht und Gewinne privatisiert werden.”

mehr ...