Anzeige
23. September 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Lücken im Gesetz werden schamlos ausgenutzt”

Cash.-Online sprach mit Dieter Rauch, Geschäftsführer des Amberger Verbunds Deutscher Honorarberater (VDH), über die neue Gesetzgebung, daraus resultierende Schwierigkeiten für Berater und die zweite Honorarberater-Konferenz des VDH am 9. Oktober.

Honorarberatung: Lücken im Gesetz werden schamlos ausgenutzt

Dieter Rauch: “Jeder Berater sollte sich darüber Gedanken machen, wie er auch künftig vollkommen unabhängig von Produkten und deren Vermittlung agieren kann.”

Cash.-Online: Seit dem 1. August ist die Regulierung zur Honorar-Anlagenberatung in Kraft. Was muss ein Honorarberater jetzt wissen?

Rauch: Die der VDH GmbH oder dem Berufsverband deutscher Honorarberater e.V. angeschlossenen Berater arbeiten seit vielen Jahren nach dem Kodex der Honorarberatung, der in puncto Transparenz und Qualifikation deutlich über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht.

Neue Berater sollten wissen, wie sie die gesetzlichen Anforderungen an eine ungeminderte Durchleitung sämtlicher Vergütungen, an Honorarmodelle und deren praktische Umsetzung erfolgreich und professionell umsetzen können. Darüber hinaus sollte sich jeder Berater darüber Gedanken machen, wie er auch künftig vollkommen unabhängig von Produkten und deren Vermittlung agieren kann.

Worin sehen Sie die größte Schwierigkeit?

Insbesondere die Abgrenzung zu Honorarmodellen, die nicht immer im Einklang zu der reinrassigen Honorarberatung zu bringen sind, sollten im Sinne einer betriebswirtschaftlich, ethisch einwandfreien sowie erfolgreichen Honorarberatung vermieden werden.

Das Honoraranlageberatungsgesetz wird ein Schwerpunkt der Honorarberater-Konferenz. Was wollen Sie Beratern vermitteln?

Honorarberatung ist eine Dienstleistung neutraler Berater, bei der ausschließlich Zeit und Know-how vergütet werden. Das Gesetz ist allerdings nicht gerade dazu geeignet eine klare Unterscheidung und Abgrenzung zum traditionellen Vergütungssystemen auf Provisionsbasis aufzuzeigen, insbesondere sind weiter Mischmodelle unter der Registrierung als 34f GewO möglich.

Die ersten Wochen nach Inkrafttreten des Gesetzes zeigen, dass mit einigen Geschäftsmodellen die Lücken im Gesetz schamlos ausgenutzt werden. In erster Linie sollten Honorarberater daher wissen, wie Sie ihre Vorteile als lupenreine Honorarberater unter einer Registrierung als Honorar-Finanzanlageberater (34h GewO) oder als Honorar-Anlageberater (KWG) im Wettbewerb nutzen können.

 

Seite zwei: “Honorarberatung für jedermann”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Parität wiederhergestellt: Was ändert sich für Versicherte?

Ab dem 01. Januar 2019 teilen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Krankenkassenbeiträge wieder zur Hälfte. Aber auch Selbstständige und ehemalige Soldaten profitieren. Einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen gibt “Spiegel Online”.

mehr ...

Immobilien

Ein Monat Baukindergeld: “Jeder Fünfte fragt im Erstgespräch”

Einen Monat nach Einführung des Baukindergeldes am 18. September verzeichnet Interhyp, Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen, reges Interesse an der staatlichen Förderung.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

M&M Belastungstest und LV-Rating: Die Branche ist stabil

Trotz schwieriger Situation am Kapitalmarkt halten sich die deutschen Lebensversicherer verhältnismäßig gut. Das zeigen das aktuelle Rating LV-Unternehmen  und der Belastungstest von Morgen & Morgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Elfter Publikumsfonds von Patrizia

Die Patrizia Immobilien AG, der globale Partner für pan-europäische Immobilien-Investments, baut das Angebot an Immobilien-Publikumsfonds weiter planmäßig aus. Die Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest legt bereits den elften Publikumsfonds auf und macht Anlegern erstmals den Berliner Immobilienmarkt zugänglich. Mit dem neuen Patrizia GrundInvest Berlin Landsberger Allee können Anleger in ein gemischt genutztes Gebäudeensemble im attraktiven Berliner Immobilienmarkt investieren.

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...